Menü
Avatar von thoras proudmoore
  • thoras proudmoore

mehr als 1000 Beiträge seit 19.12.2003

Das Frauenproblem hat eine Minderheit von Frauen die ...

... nicht begreifen wie die Gesellschaft in der sie leben Funktioniert.

Sie ignorieren konsequent die die Tatsache dass Frauen zwar eine Zielgruppe sein könne (Beispiel: die "Sims" Serie) diese Zielgruppe aber so Speziell ist, das die Changs einen Erfolgreichen Titel zu platzieren so groß ist wie ein Stecknadelkopf.
ganz zu schweigen davon diese Zielgruppe bei der Stange zu halten. "ja Wortwitz" ;)

Und aus dieser Tatsache leitet sich wie bei allen anderen Berufen mit diesem angeblichen Problem ab, wenn Frauen schon kein Interesse an den Erzeugnissen eines Berufszweigs haben, dann wollen sie nachvollziehbar auch nicht in diesem Zweig arbeiten und sind darum eine Minderheit in diesem Berufszweig.

jetzt mal im ernst, denen fehlt doch jeglicher Bezug zu ihrer tatsächlichen Situation.
sonst würde ihnen doch auffallen das dieses Gelaber seit ende der 60er Jahre ständig wiedergekäut wird und sich nix ändert weil ihre Meinung nicht dem Verständnis der restlichen Gesellschaft entspricht.

Ich glaub diese Minderheit (weil sind ja nicht nur Frauen die an diesem wiederkäuen beteiligt sind) sollte ihres Gejammer und der konsequenten Ignoranz der Mehrheit einfach mal lernen sich zu fügen. So funktioniert Demokratie eben.

Männer werden ja auch kaum Kindergärtner, weil sie sonst gleich als Pädophile abgestempelt werden. Da kommt doch auch kein Mann auf die Idee zu jammern.

so das war genug Polarisation für dieses Jahr ^^
macht's gut.

Bewerten
- +
Anzeige