Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Ghandi
  • Ghandi

972 Beiträge seit 21.02.2000

Re: > die Stabilität des amerikanischen Finanzwesens gefährdet

Zum einen ist das sehr komplex, und zum anderen übertreibt der
Burschi masslos. Die 4 Mrd., selbst wenn sie nur von irren Amis
bezahlt würden sind ein Tropfen auf den heißen Stein.

Aber die Denke müßte IMHO irgendwie wie folgt sein:

Die Amis haben ein riesiges Handelsdefizit. Das einzige, was sie dem
entgegensetzen können ist Ihre Währung. Die wollen alle Leute haben,
um in deren Aktienmarkt zu investieren, oder um Öl zu kaufen. In
Kurzform: Die Amis bezahlen Ihr Handelsdefizit mit selbstgedruckten
Dollars, die sie drucken können ohne Ihr Währung zu crashen, weil
Nachfrage besteht (Weil eben alle Öl oder amerikanische Aktien haben
wollen).

Wenn die Leute außerhalb der US (und da sitzen die Internet Casinos)
nun schon Unmengen von Dollarn hätten, die sie die facto for free
(ohne Austausch von Gütern) bekommen hätten, ohne den Amis dafür
Waren geben zu müssen, würde das die Währung unter Druck setzen. Die
Leute müßten dann nicht den Amis irgendwelche Dinge (oder werthaltige
Währungen, oder Gold etc.) abliefer, um so an kostbare (frisch
gedruckte) Dollar zu kommen, um den Mullahs Ihr Öl abkaufen zu
können. In der Folge crasht der Dollar. Worauf die Amis nix mehr
importieren können. Worauf es eine Revolution gibt, weil sich die
Bonzen keine BMWs und Mercedes mehr leisten können. Juhu!

Bewerten - +
Anzeige

heise online Themen