aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Selbstzensor
  • Selbstzensor

mehr als 1000 Beiträge seit 19.04.2012

Die Lösung für Seitenbetreiber ist trivial.

Klar ist nicht alles, was Google macht, gut, schließlich ist Google
ein Konzern. Konzerne sind per se nie nur gut, da ihre finanziellen
Interessen notwendiger Weise mit den Interessen anderer (eigener
Gewinn, Privatsphäre) kollidieren. 

Fakt bleibt: Mit den bestehenden Mitteln sind die Probleme (das der
Benutzer die direkt erreichbaren Inhalte per Suchmaschine finden
kann, auch wenn er es nicht soll) bereits sehr einfach lösbar.

- Hochauflösende Bilder in einem nicht indizierten Verzeichnis
unterbringen.
- Kopien mit niedriger Auflösung in den indizierten Verzeichnissen
platzieren.
- Optional: Entsprechende Hinweise auf den Vorschaubildern anbringen,
damit es auch jeder Suchende sieht.

Temporäre Lösung:
 User-agent: *
 Disallow: / 

Und zack. Es gibt sogar Online-Generatoren für sowas.

Ist beim LSR je dasselbe in grün: Man redet ein Problem herbei, wo
eigentlich keines ist. Nun aus Gier (im Falle des LSR), Ignoranz,
Faulheit oder was weiss ich für Gründen nach neuen Gesetzen zu
schreien, um Innovationen (ok, ob es sich darum handelt sei mal 
dahingestellt) zu verbieten, das grenzt nicht nur an
Wahnsinn, das IST Wahnsinn. - Es öffnet nämlich einer Denkweise die
Tür, die vor dem Setzen eines Links erstmal eine anwaltliche
Absicherung erfordert.

EDITH sagt: Ja, Google könnte es besser machen. Beispielsweise einen
Bereich direkt übers Bild legen, mit Titel der Originalseite + Link
dahin. Wer das Bild ohne Beeinträchtigung sehen will, geht dann auf
die Originalseite, einen Eindruck vom Bild erhält man trotzdem, und
genau darum geht es ja bei einer _Suche_. Das würde ohne Zweifel viel
Wind aus der Sache nehmen.

Bewerten
- +