Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

interesting times

Es ist davon auszugehen, dass die US-Geheimdienste (z.B. NSA) an alle Daten von US-Unternehmen rankommen können und selbst z.B. ein Telekom-Konto ist nicht als sicher zu betrachten: wenn die Deutsche Telekom wider Erwarten garantiert sicher wäre und auch sämtliche Zugriffe von Mitarbeitern auf Kundenkonten sicher langfristig protokolliert, automatisch auf Verdachtsmomente gescannt und möglichst restriktiv gehandhabt werden, dann könnte man auch einen Verdachtsmoment konstruieren, so dass die deutschen Geheimdienste, Verfassungsschutz, BKA, usw. die Daten absaugen und von dort an die NSA wandern. Derzeit ist davon auszugehen, dass BKA, BND, BfV, usw. und auch entliche Unternehmen unterwandert sind.

Ich wäre fast schon ein bisschen enttäuscht, wenn die Jungs und Mädels vom Dienst noch kein Backup von meinen eMails bei der Telekom gemacht hätten und ich lasse seit ca. 3 Jahren alle wichtigen eMails dort auch liegen, die werden nicht gelöscht (vorher hatte ich per Mailprogramm die Mails abgeholt und auf dem Server gelöscht aber das ergab sich nur so - weiß nicht, wie es aktuell platzmäßig ausschaut aber ich hab' nicht so viel große eMails). Der Trick ist, erst gar keine Scheiße zu bauen - meine superguten eMailaktionen dürfen die sich ruhig angucken.

Die Frage ist nur, warum die USA jetzt auch offiziell an die Daten ran wollen und eine Erklärung ist, dass sie alle Daten permanent scannen und absaugen können wollen, was derzeit im ganz großen Stil vielleicht doch noch nicht so einfach möglich ist.

Jetzt denkt nicht, dass ihr euch mit Tor, VPN, Verschlüsselung, eigenen eMail-Servern ggf. auch im Ausland, usw. sicher sein könnt, denn dergleichen ist vor allem eines: ein Verdachtsmoment. Die US-Geheimdienste sind nicht ganz so doof und wenn die Behördne in Deutschland an der ganz kurzen Leine gehalten werden, dann weil Deutschland und die EU dermaßen übel unterwandert sind, dass man bei einer ernsthaften Suche nach Verbrechern Tausende finden würde und zwar auch in Machtpositionen.

Es gibt nur eine gute Lösung und das ist ein möglichst gutes System (Staat, Staatsapparat, Behörden, Gesetze, usw.) in Deutschland und in der EU. Na klar wird es da auch eine wirksame Verbrechensbekämpfung geben aber auch viel angemessene Frehiet, Sicherheit, Wohlstand, usw. Mit automatischen Scans nach Verdachtsmomenten werden nur ernsthafte Verdachtsfälle näher untersucht aber die privaten Daten von Millionen guten Bürgern bleiben privat, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/Geniale-Loesung-mit-extrastarker-Verschluesselung-aber-vollem-staatlichen-Einblick/posting-29599363/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/Ergaenzung/posting-29600829/show/

Eine umfassende Vorratsdatenspeicherung wird auch hierzulande kommen und idealerweise noch mehr für Menschen in Machtpositionen, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Karlsruhe-soll-Vorratsdatenspeicherung-erneut-pruefen/Klasse-sehr-begruessenswert-Moege-das-Grundgesetz-zum-Guten-durchgesetzt-werden/posting-29559271/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vorratsdatenspeicherungsverbot-gilt-auch-fuer-nationale-Gesetze/O-tempora-o-mores-das-sollte-euch-zu-denken-geben/posting-29683054/show/

Macht euch das mal klar: es gibt nur zwei Wege: ein gutes System oder ein antichristliches Unrechtsregime und ratet mal, worauf eine mangelhafte Verbrechensbekämpfung ohne gezielte Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen ein Hinweis ist. Wenn angesichts der eklatanten Mißstände inklusive offene Terroristenunterstützung, Lügenpresse, organisierter Desinformation/Propaganda und völkerrechtswidrigen Kriegen mit zerstörten Staaten und Hunderttausenden Toten, wo die NATO auf Seiten von Terroristen Länder zerbombt (z.B. wie in Libyen und auch in Syrien, wo ein völkerrechstwidriger US-Militärschlag auf Seiten Chemiewaffen eingesetzt habender Terroristen geplant war) weiter offen gelogen und geheuchelt wird, anstatt endlich mal gezielt nach Verbrechern in Machtpositionen zu suchen, dann sagt das alles: die Mächte des Bösen sind zu stark, die EU ist in gefährlichem Umfang vom Bösen unterwandert.

Ja was glaubt ihr denn, warum es Bitcoins, Bankgeheimnis, Bargeld, Tor, unregistriertes/unkontrolliertes VPN, Schwarzgeld, Drogenschmuggel im ganz großen Stil inklusive Vervielfachung der Drogenproduktion in Afghanistan unter NATO-Besatzung, usw. noch gibt aber keine wirksame Verbrechensbekämpfung? Weil es noch kein weltweites satanisches NWO-Regime gibt.

In einem guten System herrscht eine gute Ordnung und im antichristlichen Unrechtsregime wird auch alles peinlichst überwacht - derzeit sind wir in einem Zwischenzustand aber es sollte allen klar sein, was geschehen wird, wenn die Diener des Bösen nicht rechtzeitig (legal) entmachtet werden.

Es braucht dringend eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen (zu deren legaler Entmachtung) und eine gute Kontrollbehörde, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/NSU-Tatort-Kassel-Hat-der-Verfassungsschutz-einen-V-Mann-unterschlagen/Was-ist-zu-tun-Wie-koennen-die-Missstaende-bekaempft-und-behoben-werden/posting-29660928/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Verfassungsschutzpraesident-Brauchen-Moeglichkeit-fuer-Cyber-Gegenangriffe/Ich-habe-viele-gute-Verbesserungsvorschlaege-gemacht/posting-29768824/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Mehrheit-sagt-das-System-funktioniert-nicht-mehr/Das-System-ist-schon-gar-nicht-so-schlecht-aber-es-gibt-Probleme-Loesungen-dazu/posting-29844431/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Mehrheit-sagt-das-System-funktioniert-nicht-mehr/besser-ist-das/posting-29850237/show/

Solange diese simplen Wahrheiten verschwiegen werden, solange ist auch die Demokratie in Gefahr. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Trump-und-die-Zukunft-des-Westens/Von-welcher-Demokratieidee-ist-die-Rede/posting-29897512/show/

Der Witz ist nun folgender: Donald Trump ist vermutlich gar nicht so übel aber er ist den satanischen Mächten des Bösen vermutlich zu gut und somit ist in den USA mit einem Putsch zu rechnen aber der Clou ist, dass die EU trotzdem und vielleicht sogar beschleunigt besser werden kann, weil die USA (wenn es denn mit der satanischen NWO-Weltregierung nicht klappt) lieber eine gute Weltordnung wollen, als ein überlegenes fieses Eurasien. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Frankreich-Wird-die-Wahl-manipuliert/interesting-times/posting-29886951/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-mutmassliche-Milliardaer-als-Mann-des-Volkes/interessanter-Ansatz-fuer-die-USA-zur-Schwaechung-der-EU/posting-29823891/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Trump-gegen-Merkel-die-USA-gegen-Deutschland/Krisen-sind-auch-Chancen-Deutschland-kann-davon-profitieren/posting-29875181/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Geheimdienste-US-Dominanz-naehert-sich-dem-Ende/Verblueffende-Loesung-einfach-eine-echt-gute-Weltordnung-schaffen/posting-29780326/show/

Es gibt also womöglich eine sehr gut Chance, dass die EU besser wird und das bedeutet, dass man besser schon mal selbst besser wird, also hübsch gesetzestreu wird und auf illegalen Scheiß verzichtet. Die üblen Diener des Bösen (und auch andere) haben die Wahl:

a) Ins zukünftige dem Untergang geweihte antichristliche Unrechtsregime auszuwandern (wo es erstmal noch jahrzentelang ziemlich gut laufen kann), wobei sie dafür hinreichend wohlhabend, begabt und für das Regime sein müssen.

b) Hier bleiben und hinreichend gesetzestreu werden. Zu schlechte Menschen müssen ihre Macht abgeben (kündigen, zurücktreten, abdanken, alle Ämter abgeben, usw.) aber müssen u.U. nicht in den Knast, weil man die vielen Gangster gar nicht alle verknasten kann. Es gibt noch die (in der EU wohl eher nur theoretische) Möglichkeit einer (logischerweise befristeten, einmaligen) Sonderamnestie, wo alle, die jegliche Machtposition abgeben, eine völlige Amnestie und (irdische, diesseitige) Strafbefreiung für alle vergangenen Straftaten bekommen - das macht Sinn, denn wer noch Macht haben will, muss die Strafverfolgung fürchten.

Ich halte ein großes Leak für möglich, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Verfassungsschutzpraesident-Brauchen-Moeglichkeit-fuer-Cyber-Gegenangriffe/Ja-aber-welche-Rolle-spielt-dabei-die-Panik-vor-wahrheitsgemaessen-Leaks/posting-29765079/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Brief-aus-Iran-an-Donald-Trump/Die-Aufdeckung-der-Wahrheit-wird-die-Diener-des-Boesen-politisch-vernichten/posting-29791361/show/
und darauf könnt ihr euch nur mit rechtzeitiger Flucht/Auswanderung oder realer Besserung vorbereiten. Man kann geleakt werden und ich will/wünsche/hoffe nur, dass das wahrheitsgemäß geschehen wird. Wer auswandert, kann auch geleakt werden aber im antichristlichen Unrechtsregime wird man ein Leak wohl nach Kräften vermeiden und auch Leaks von außen als Fake abtun, so dass die Bösen dort ein wenig geschützter sind.

Für den Rest der Welt hoffe ich, dass ein großes Leak gesellschaftsverträglich ablaufen wird, d.h. die Verbrecher müssen ihre Macht abgeben aber wer bereut und fortan gesetzestreu lebt, dem wird das Volk möglichst verzeihen. Wer ist denn schon ohne Sünde? Keiner? Also spricht doch nix gegen ein bisschen Kulanz, wenn dann auch ein gutes System kommt, das die Mißstände nachhaltig beseitigt.

Ein großes Leak ist überaus wünschenswert, wenn die Diener des Bösen ihre Macht nicht freiwillig abgeben wollen und danach schaut's ja wohl aus.

Noch mal ganz klar: ihr könnt euch nicht mit Tor, VPN, usw. retten und weiterhin kriminell sein. Ihr könnt (vergeblich) auf ein böses Unrechtsregime auch in der EU hoffen aber selbst als Diener des Bösen müsst ihr dort in Angst leben: Angst vor Rivalen, Leaks, Verleumdung, Hass, Folter, Höllenstrafe, usw. aber in einer grundlegend besseren EU kann es selbst für (reuige und von nun an gesetzestreue) Verbrecher ein Leben in Freiheit geben. Okay, einigen droht Knast aber auch nur, wenn ihr das mit der Sonderamnestie nicht durchsetzen könnt, was theoretisch durchaus möglich wäre. Knast ist in einer guten EU nicht so schlimm, kann in Deutschland besser als derzeit werden, auch mit Internet (gefiltert und überwacht aber immer noch relativ großzügig, womöglich auch mit aktivem Posten in Foren, von wegen Grundrecht auf Meinungsfreiheit/Internet), usw.

Einige Verbrecher verarschen sich selbst, sie lügen sich schön und leben in einer selbstgeschönten Scheinwelt. Einige würden lieber sterben, als ihre Scheinwelt aufgeben zu müssen und Knast & gesellschaftliche Verachtung wären da schon ein harter Schlag und so werden einige einfach wie bisher weitermachen ... bis sie verhaftet oder sonstwie gestoppt werden (z.B. Unfall). Einige üble Verbrecher wollen keine kulante Lösung, weil sie fürchten, dass einige ihrer Kumpels darauf eingehen und reden könnten. Womöglich würden üble Verbrecher, die aus purer Selbstsucht gegen ein gutes System sind, völlig skrupellos alles tun, wenn sie nur weiterhin Spaß udn Ansehen haben könnten, auch Folter und Massenmord wie beim Nazi-Regime wäre für die keinerlei Problem, wenn es ihnen nur nützen würde aber womöglich alle dieser üblen Verbrecher sind plakativ gegen Rechte, weil es en vogue ist und den aktuellen Regimevorgaben entsprecht, weil die gute Rechten eher grundlegende Besserung wollen - nichts als pure, elende Heuchler.

Wollt ihr nun ein gutes System, eine maßgeblich bessere EU (und tut auch was dafür, wenigstens nichts dagegen) ... oder wollt ihr ein Unrechtsregime (dann wandert in das zuküntige antichristliche Unrechtsregime aus oder werden verhaftet und in Schande geleakt)? Choose your side.

Vielleicht. Wer weiß? Aber so undenkbar erscheint mir das nicht. Das ist eigentlich ziemlich logisch und realisierbar, insbesondere auch, wenn die USA wegen ihrer Schandtaten zunehmend schlecht dastehen und zeigen wollen, dass sie nicht alleine schuld sind und da ist die EU der naheliegende Sündenbock. Die USA können gerade auch mit Donald Trump einen Neuanfang machen und zugeben, dass sie vorher auch Mist gebaut haben - shit happens - und einfach alles einer bösen satanischen Weltverschwörung anlasten ... und ratet mal, wo die in den USA ursprünglich herkamen (u.a. aus Europa). Das ist eigentlich sehr plausibel und realistisch - entweder weltweites NWO-Regime (Plan A, fällt aus) oder Plan B, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/9-11-Teilsieg-fuer-Opferangehoerige-die-gegen-Saudi-Arabien-klagen-wollen/Die-Realisierung-von-Plan-B-rueckt-naeher/posting-29279356/show/

In Zukunft kann es mit einem technisch weit entwickelten antichristlichen Unrechtsregime noch mal hakelig/kritisch werden, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Multimillionaer-als-Arbeitsminister-Unter-Trump-kehrt-die-neoliberale-Ideologie-wieder/Kaum-abzusehen-wie-das-enden-wird/posting-29616977/show/ aber mit Plan B hat die Welt erstmal Zeit gewonnen vielleicht ca. 200 Jahre), während Plan A den ABC-WW3 vorsah. Vielleicht. Wer weiß? (alles imho)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (06.02.2017 07:50).

Bewerten
- +