Menü
Avatar von Dr.Goebel
  • Dr.Goebel

mehr als 1000 Beiträge seit 05.05.2000

immer vor der eigenen Türe kehren!

Umwelt- / Klimaschutz kann - wenn überhaupt - nur vor der eigenen Türe und beim eigenen Verhalten beginnen.
Und da kann ich "Grüne" im Edelzwirn, die schon vor dem Eintritt in ihr "Berufsleben" einen grösseren CO²-Fussabdruck aufweisen wie beispielsweise meine Eltern in ihrem ganzen Leben, einfach nicht ernst nehmen.
Die Frau unterscheidet sich in ihrem Lebenswandel in nichts von einem x-beliebigen Manager. Hat für mich was surreales. Aber typisch Jurist: es werden Regelungen für das Kind nach dem Ausschütten aus dem Bad definiert. Die Ursache interessiert niemanden, offenbar.
Wenn alle ihr hirnloses Konsumieren und ihr Mobilitätsverhalten selbstkritisch überdenken, könnte das tatsächlich etwas bewirken. Aber da muss man bei sich selbst anfangen und nicht immer von Anderen fordern!
Wenn ich also demnächst lese, dass die gute Annalena jeden Tag mit dem Fahrrad in ihr Büro fährt und auf unsinnige Dienstreisen verzichtet sowie ihr Gemüse auf dem Balkon zieht, nehme ich sie ernst. Bis dahin ist sie eine x-beliebige Salon-Öko-Figur, die mich eher nervt als anspricht.

Bewerten
- +
Anzeige