Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Axel Farr
  • Axel Farr

918 Beiträge seit 06.05.2002

Ich warte lieber noch...

.. bis sich diese Krücke HDCP von alleine erledigt hat oder bis es
irgendwann einmal heißt: Keinerlei Probleme bei der Kommunikation mit
anderen Geräten..

Hatte heute morgen im Wartezimmer die Gelegenheit, mal den
Testbericht eines Premiere-HD-Receivers zu lesen: Das ist ja übelste
Verarsche, wenn man sich zu seinem Receiver nicht irgend einen HD
ready-Bildschirm holen kann, sondern nachgucken muß, mit welchem es
denn die _wenigsten_ Probleme gibt (das es völlig problemlos auch nur
mit einem Bildschirm geht stand nicht im Testbericht..).

Richtig lustig wird es dann noch, wenn man sich einen AV-Receiver
zulegen möchte: Das einstmals funktionierde System aus Receiver und
Bildschirm funktioniert dann auf einmal nicht mehr, weil ein Receiver
zwischen beiden steckt. Und wenn man dann statt eines 5m-Kabels eines
mit 15m einstöpselt, geht es auch nicht mehr.

Die Industrie sollte endlich einsehen, daß HDCP nicht funktionieren
KANN. Schon alleine deswegen nicht, weil Intel darauf verzichtet hat,
auf dem DDC (Display Data Channel) eine Prüfsummenberechnung
einzubauen, um zu überprüfen, ob die gesendeten Kryptografie-Daten
auch 1:1 ankommen. Und auch deswegen, weil die TMDS-Leitungen für die
Bildübertragung ihre Phasenfehler völlig ohne Rückkoplung mit dem DDC
aushandeln, so daß im Prinzip ein ganzes Pixel pro Zeile verloren
gehen kann oder dazukommt, ohne daß das DVI etwas davon merken würde.

Der derzeitige Stand bei HDCP ist etwa der, als ob man verschlüsselte
oder Zip-komprimierte Dateien 1:1 auf den Signalleitungen der
Netzwerkschnittstelle übertragen wollte und sich über geschrottete
Dateien wundert, nach dem Motto: Naja, funktionieren muß es ja,
manchmal kommt ja etwas an. Macht auch kein Mensch. Da steckt auch
erst mal eine Prüfsummenberechnung dahinter, die Bitfehler korrigiert
und dann werden noch Pakete quittiert, bevor die Daten als "gesendet"
abgehakt werden. Bei HDCP passiert nix dergleichen: Eine kleine
Störung auf der Leitung und das Bild ist futsch, weil eben die
Kryptografie amok läuft. Genial dann der Schachzug der diversen
Normierungsgremien, das eigentlich völlig fehlerfrei und problemlos
funktionierende analoge Komponentensignal entweder auf SD zu
kastrieren oder lieber gleich abzuschalten.

In der Zwischenzeit bleibe ich lieber bei der DVD. Da bekomme ich
wenigstens statt Null Bild IMMER 100% PAL.

Gruß, Axel
Bewerten
- +
Anzeige