Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von WinstonS.
  • WinstonS.

mehr als 1000 Beiträge seit 07.08.2009

Für die meisten Anwender macht es auch keinen Unterschied

Wichtig ist in Firmen, dass das mit der Vorlage für den Briefkopf
klappt und das die Texterfassung dann einfach geht. Hier dürfte sich
kein Textverarbeitungsprogramm äh Officeprogamm in der Grundbedienung
unterscheiden. Spezialfunktionen werden i.d.R. nur von wenigen
Anwendern genutzt. So zumindest meine Beobachtungen im deutschen
Behördenalltag.

Tabellenkalkulationen scheinen da schon beliebter zu sein. Jedoch
auch hier ist häufig zu beobachten, dass sich viele Daten aus
Fachverfahren herauskopiert, in der Tabellenkalkulation
zusammengerüht und "optimiert" werden. Warum die Daten nicht gleich
in der benötigten Form aus dem Fachverfahren kommen bzw. dort eine
Einrichtung beauftragt wird, damit das so ist, erntet meistens nur
Schulterzucken. Stattdessen bastelt viele Abteilungen lieber
stundenlang und wöchentlich bzw. monatlich wiederholend immer wieder
an gleichen Auswertungen. 

Power Point? Bekommen die Behördenbesucher präsentiert, welche
Möglichkeiten Sie nun haben? Wären da Flussdiagramme nicht besser?
Hole Formular in Raum B, wenn ausgefüllt dann Raum G und Unterschrift
1 usw :))

Bewerten
- +
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige