Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von 2002egghat
  • 2002egghat

mehr als 1000 Beiträge seit 08.11.2002

Der Artikel kommt aber spät ...

... den hatten alle anderen schon lange.

Um denjenigen, die den Artikel nicht lesen, aber direkt ein paar
Fragen ins Forum schreiben, vorzugreifen, eine Kurzzusammenfassung:

mit einer holografischen Folie werden Linsen vor die Solarzellen
gepackt. Die Sonnenstrahlung wird so konzentriert und man braucht um
auf 10 qm Sonnenenergie zu sammeln nur noch etwa 2 qm
siliziumbasierte Solarzellen (und das ist das Teuerste an den
Solarzellen). Der Clou bei dem neuen Verfahren: Die holografische
Folie kann unterschiedliche Wellenlängen unterschiedlich ablenken.
Die Idee, eine Linse zur Konzentration zu nutzen, hatten schon andere
... Das Problem dabei: Die Infrarotstrahlung (sprich Wärme) wird so
auch konzentriert. Und das mag das Silizium nicht. Jetzt kann die
Infrarotstrahlung anders abgelenkt werden als die Lichtwellen und das
ganze wird praktikabel.

Das Zeuch soll wirklich noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Und
die Kosten für die Solarenergeierzeugung um etwa 75% senken. Das ist
SUUUUPER. Allerdings nicht für den Staat, denn der zahlt ja allen
Einspeisern von Solarenergie knapp 50 cent pro KwH. Das ist schon
jetzt die Lizenz zum Gelddrucken. Wenn man jetzt die Solarenergie für
15 Cent produzieren kann, wird sich ganz Deutschland die Dächer
vollknallen und abkassieren. Und die Energieeinspieseverordnung ist
am Ende. Wird spannend (wie so oft, wenn der Staat versucht Markt zu
psielen ...)

Bye egghat.


Bewerten
- +
Anzeige