Menü
Avatar von Fred_MUC
  • Fred_MUC

mehr als 1000 Beiträge seit 07.11.2017

Chinesische Regierung finanziert konkret wirtschaftliche Aktivitäten

Es ist in China Standard dass die Regierung viele Milliarden zur Verfügung stellt um ausländische Unternehmen zu kaufen oder um einen Markt zu gewinnen und andere aus selbigen zu drücken (durch niedrige Preise die der andere nicht treffen kann).
Da bleibt kein Auge trocken.

Das ist schon ziemlich lange konkret bekannt, und bislang wurde das auch nur verhalten diskutiert.

Bei Huawei ist es halt so dass kritische Infrastruktur von China bestimmt wird.
Es gibt Regionen bzw. Länder, da stellt Huawei die komplette Mobilfunk-Infrastruktur.

Huawei - und damit mittelbar der chinesische Staat - dominiert also gegebenfalls kritische Infrastruktur.

Das bedeutet also ein starkes Abhängigkeitsverhältnis.

Selbst wenn Stand heute keinerlei Spionage-Möglichkeit zu entdecken ist oder gefunden werden kann heißt das noch lange nicht, dass das morgen Vormittag immer noch so sein muss. Oder wann auch immer.

Kritische Infrastruktur muss auch funktionieren.

Wenn jemand willkürlich eine Basisstation, ein Segment, eine Teilfunktion außer Betrieb setzen kann ("technische Probleme") - und sei es nur für wenige Stunden - kann das gravierende Folgen haben. Etwas nicht, oder nur mit Verzögerung tun zu können ist schon gravierend.

Das sind wohl die Überlegungen die dahinter stehen.

Zusagen a la "no spy" sind nett, werden vielleicht (für eine Zeitlang, solange es halt opportun ist sich an Zusagen gebunden zu fühlen) eingehalten.

China - in Form von Huawei - hat eine Dominanz aufgebaut die die chinesische Regierung potentiell politisch nutzen könnte.
Meistens/oft reicht es aus, potentiell etwas tun zu können.

5G wird im Laufe der Zeit so ziemlich jeden Aspekt unser Lebens und unser Wohlfahrt durchdringen.

5G wird auch Basis für einen neuen, heftigen Produktivitäts-Schub.
Dauert noch, kommt aber so.

Das dürften wohl die Überlegungen sein ob man seine kritische Infrastruktur
- und damit sein Wohl und Wehe -
an einen Opponenten/Gegner outsourced.

-

Bewerten
- +
Anzeige