Menü
Avatar von Santerra
  • Santerra

115 Beiträge seit 21.01.2016

In der IT geht es uns noch gut

Ich betrachte die Entwicklung der Arbeitsbedingungen in DE ebenfalls kritisch, aber meiner Meinung nach ist das "Gemotze" speziell in der IT besonders ausgeprägt.

Nehmen wir zum Beispiel mal den Fachinformatiker als Ausbildungsberuf. Es gibt jetzt nicht so viele normale Ausbildungsberufe, in welchen man innerhalb von 10 Jahren nach Berufseinstieg mit Hilfe von Fortbildungen und ein wenig Hirnschmalz über 60.000,- € im Jahr brutto kommt.

Oder zum Vergleich der Admin. Einige meiner Freunde sind KFZ-Mechaniker und ihr werdet lachen, aber die beiden Jobs (Admin und KFZ-Mech) sind sich gar nicht mal so unähnlich. Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen einem Mechaniker der nur Ölwechsel und Reifenwechsel durchführt und einem richtigen Diagnostiker oder Meister. Grade aber zu letzterem gehört wirklich eine Menge Wissen, auch was Wirtschaft und Prozesse angeht. Zum Teil auch noch mit Führungsverantwortung.
Und - beiden gemein - alles muss sofort und es darf nichts kosten :-).

Wenn ich mir jetzt die Gehälter in vergleichbarer Position zwischen KFZ-Gewerbe und IT ansehe - da sind die Gehälter ein ganzes Stück auseinander.

Bewerten
- +
Anzeige