Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Whynodd
  • Whynodd

mehr als 1000 Beiträge seit 30.03.2007

Geht es nur mir so?

Ich bin gerade in Begriff, mein Informatikstudium abzuschließen.

Und: Ich habe kein Bock mehr auf "Internet". Es wird reguliert,
kontrolliert, überwacht, vorratsdatengespeichert, trojanisiert,
Leistungsschutzgerichtet und kriminalisiert. Zudem überlagern eine
Handvoll der größten Unternehmen mit ihrem Einfluss das Netz mit
einem undurchdringlichen, zersetzenden und kaum zu umgehenden
Filament aus Kommerz pur, sprich: Meinungsdiktatur, Zensur, Tracking,
Data Mining, Werbeseuche, Accoundbindungspflicht, Nutzungsunrechte.
Ja, ich meine hier z.B. Facebook oder Äppschopps.

Es ist einfach nicht mehr frei. Wie eine Malen-nach-Zahlen-Vorlage:
Wenn man die vorgegebenen Kästchen ignoriert und sich kreativ
erdreistet, wird einem der Pinsel abgenommen und man kassiert
Backpfeifen. Leeres Papier ist verboten. Alternativ gibts mit
Werbebotschaften vorgedrucktes Papier und die Regierung kontrolliert,
ob man die Logos korrekt ausfüllt.

Leider werde ich in Zukunft trotzdem mit "Internet" irgendwie zu tun
haben _müssen_. Das fängt schon mit dem Diensthandy und dem
vorinstallierten Appzeugs an. Ein eigenes Smartphone habe ich aus
diesen Gründen nicht. Zum Daddeln besitze ich eine
OpenSource-Handheldkonsole. Es fühlt sich für mich nur falsch an, in
einen Berufszweig zu gehen, der sich überwiegend mit einem Medium
beschäftigt, welches so dermaßen missbraucht wird. Ich werde darauf
achten, dass ich mit meiner Arbeit in Zukunft NIEMALS solche Dinge
(Überwachung, Tracking, ätzende Zuschnittwerbung, Kopierschutz usw.),
sei es von einer Regierung oder einem Unternehmen, unterstütze.

whynodd

Bewerten
- +