Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Cmdr_Michael
  • Cmdr_Michael

mehr als 1000 Beiträge seit 25.06.2001

Warum nicht den Besitz legalisieren?

Ich möchte erstmal alle die auf diese Frage antworten wollen bitten,
erstmal


http://www.heise.de/newsticker/forum/go.shtml?read=1&msg=343&g=20010627thd002


zu lesen.

In Kurzform:
Zitat:
"National Research Council's Panel on Understanding and
Preventing Violence" kam 1993 zu dem Ergebnis: "Nachweisbare
empirische Zusammenhänge zwischen Pornographie und
Sexualverbrechen im allgemeinen sind vage oder nicht
vorhanden." (Albert J. Reiss, Jr. u. Jeffrey A. Roth (Hg.),
"Understanding and Preventing Violence" 1993)"

Besonders möchte ich auf folgenden Absatz hinweisen:
"Speziell die Sexualverbrechen gegen
Mädchen (<15 Jahre) sanken von 1965 bis 1982 in Dänemark
von 30 pro 100.000 auf 5 pro 100.000. In diesem Zeitraum
herrschte besonders in Dänemark eine sehr liberale Haltung
gegenüber Kinderpornographie. Es war Herstellung, Vertrieb
und Erwerb möglich und damit ein freier Zugang zu sexuellen
Darstellungen von Kindern."

Am Ende des gelinkten Beitrags sind auch Links zu gegen-Positionen
und die Antworten darauf.


Erweist man sich mit der aktuellen Politik dann nicht einen
Bärendienst? Wäre es nicht besser denn Besitz zu legalisieren. Ich
sehe das genauso wie mit den Gewaltspielen. Wenn ich diese bösen
"Gewaltspiele" spiele, die unsere Familienministerin am liebsten ganz
aus Dtld. verbannen würde, dann baue ich eher meine angestaute Gewalt
ab, als Gewalt gegen andere auf. Wiso soll das dann mit KiPo anders
sein?
Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen