Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Prokrastes
  • Prokrastes

mehr als 1000 Beiträge seit 06.07.2005

Ich hingegen fordere

... eine Auflösung der Jungen Union. Und eine zwangsweise Ausbildung
ihrer Mitglieder in Lebensfähigkeit - ein BWL- oder Jura-Studium
schafft keine Lebenserfahrung, auch wenn man danach bei Accenture,
KPMG und vergleichbaren Einrichtungen sein deutlich überbezahltes
Auskommen finden kann.

Die JU-Mitglieder sollten beispielsweise mal zwei, drei Sommer lang
im Straßenbau arbeiten, auf Knien an der Teermaschine. Oder in der
Altenpflege, Rentnern die Bettpfannen spülen. Oder den Müll
runterbringen, oder am Golf von Mexico tote Fische einsammeln. Oder
aktiv in der Sozialhilfe arbeiten, aber nicht von Papa alimentiert
und auch nicht als "Sachbearbeiter", sondern als Einzelfallhelfer, um
dem 56jährigen Arbeitslosen die Briefe vom Amt zu erklären. Und warum
er jetzt, nach 40 Jahren Beitragszahlung in die sozialen
Sicherungssysteme behandelt wird wie ein Stück Scheiße.

Dasselbe sollte natürlich auch mit der Kanaillen von den Julis
geschehen, die haben von Realitäten des Lebens auch keinerlei Ahnung.


Bewerten
- +
Anzeige