Menü
Avatar von JoeMoeMop
  • JoeMoeMop

56 Beiträge seit 08.08.2018

Wer ein Elektroauto kauft ist bescheuert

Auch wenn die Grünwähler unter uns jetzt Schnappatmung bekommen. Jeder normale Durchschnittsverdiener, der sein Auto des Zwecks wegen kauft und nicht als Statussymbol, um dem Nachbarn unter die Nase zu reiben wie viel besser man doch für die Umwelt sorgt, für den stellen sich zwei Fragen:

a) Wie teuer
b) Wie teuer und kann ich damit auch in den Urlaub fahren?

Gleiches Automodell, gleiche Austattung: Benziner 15.000€, Elektro 30.000€. Dazu kommt noch 100€/ Monat für eine "Batteriemiete". Nur des Umweltsgedanken also 200% bezahlen und dann nochmal ein monatliches Abo als "Batteriemiete"?? Und die Reichweite (mir persönlich egal) ist aktuell auch noch stark limitiert. Selbst die Kaufprämie kann den Schwachsinn nicht ansatzweise auffangen.

Ich kaufe mir gerne ein Elektroauto, wenn es auch welche für unter 17.000€ gäbe UND ohne Batteriemiete. Und ich garantiere das es den Meisten genauso geht. Außer den Grünwählern, aber die sind statistisch gesehen auch keine Durchschnittsverdiener mehr. Elektroautos sind derzeit einfach viel zu überteuert für die Meisten.

PS: Die Überschrift ist provokant und missverständlich. Wer sich ein Elektroauto kaufen möchte, darf das gerne tun. Ist mir auch wirklich egal aus welchen Gründen. Doch bei den Preisen zu erwarten das die Mehrheit Interesse zeigt ist eben bescheuert.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (15.08.2018 15:01).

Bewerten
- +
Anzeige