Menü
Avatar von Traver
  • Traver

2 Beiträge seit 09.08.2015

Eine Lanze für den TI 84

Als Vater von vier Kindern und Mathelehrer will ich hier mal eine Lanze für den TI 84 und seine Derivate brechen, und zwar aus folgenden Gründen

1. passgenau

Das Gerät macht genau das, was es soll, nicht mehr und nicht weniger: Ein Werkzeug für den Matheunterricht in der gegenwärtig geforderten Form. Und jetzt kommt‘s: Kein WLAN, kein Whatsapp, kein Facebook, kein Internet, keine Emoticons, keine Gimmicks, kurzum: Nichts, was ablenkt.

2. robust
Der Taschenrechner hält ein ganzes Schülerleben, braucht nur 1x pro Jahr neue Batterien, kann hin und her geworfen werden, hält Schultaschen und -rucksäcke aus und kann auch noch an Geschwister weitergeben werden. Welches elektronische Gerät kann denn das?! Wenn ich jetzt daran denke, wie viele Handy, Tablets und Notebooks ich schon angeschafft und ersetzt habe … Und nein: Ein Androide kann da nicht mithalten, auch ein Raspi nicht.

Und nun mal zu den Kosten: Bei ca. 100 € sind das 12,50 € / Jahr (bei 8 Jahren Rechnereinsatz am Gymnasium). Was soll denn daran teuer sein? Und was soll das Gerede von veralteter Hardware? Warum in aller Welt muss es denn immer das Neueste vom Neuesten sein. Ich kann nur sagen: Ein Hoch auf die alte Hardware! Die hält nämlich, es gibt keine Abstürze, kein Booten, keine Update-Orgien. Man braucht keine IT-Admins, die die Dinger warten, keine Datensammelei von irgendwelchen Firmen. Gehackt werden kann da auch nicht viel.

Zuletzt noch ein Hinweis an Heise: Ich erwarte von einer Technikzeitung nun wirklich mehr. Wenn schon diese Kritik, die sich anhört, wie ein ix-beliebiges Schulbashing, dann doch lieber eine kriterienbasierte Auseinandersetzung, am besten unter Abwägung von Alternativen. Wenn es für die Firmen Casio und TI so ein Reibach mit den Schultaschenrechnern ist, warum kommt denn dann niemand und bringt was Besseres auf den Markt?

Es grüßt Traver

P.S.: Meinen Taschenrechner habe ich übrigens selbst bezahlt (und nicht mein Arbeitgeber, wie es eigentlich bei notwendigen Arbeitsmitteln sein sollte), und ich stehe auch nicht auf der Gehaltsliste von TI.

Bewerten
- +
Anzeige