Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Lord Chao
  • Lord Chao

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Zwei Optionen

Angesichts der Tatsache, daß ganz Europa auf dem Wege ist,
den gläsernen Bürger gesetzlich einzufordern, haben wir da
noch einen Krieg gegen Afghanistan (und wer weiß, wer als
nächster dran ist), den Europa mitfinanzieren darf.

Die Konsequenz wird sein, daß jeder mehr Steuern zahlen darf,
um seine eigene Daten + Speicherung zu ermöglichen, und die
Pulversierung von Zelten, die ja auch ne Million Dollar kostet.

Die BRD hat sich von den Erwerbstätigkeiten abhängig gemacht,
90% des Steueraufkommen werden in Form von Lohnsteuer produziert.

Das amüsante (oder auch perverse) an dieser Situation ist die
Tatsache, daß OttoNormalbürger als CashCow für seine eigene
Schlachtung herhalten muß. Die Deutschen jammern, daß Asylanten
ihnen das Butter vom Brot fressen, jubeln aber darüber, daß
sie das 100fache des Unterhalts von Flüchtlingen für die 
Bombardierung eines Landes hergeben. Ach ja, daß dadurch neue
Flüchtlinge produziert werden, sei nur am Rande erwähnt.

Alles in allem komme ich sovor, als würden meine Steuergelder
zur Finanzierung des globalen Terrorismus mißbraucht. Und wie
GWB so treffend bemerkte, den Terrorismus kann man am wirksamsten
bekämpfen, wenn man seine Geldquellen versiegen läßt.

Option 1: No more taxes. Das ließe sich durch Auswandern erreichen,
hat allerdings den Nachteil, daß man nicht wirklich sicher sein,
die Bürgerrechtssituation zu verbessern.

Gar nicht zu arbeiten, und das Sozialsystem zu nutzen, ist auch
nicht so einfach, da es schon länger Pläne gibt, Sozialhilfeempfängern
Zwangsarbeit angedeihen zu lassen. 

Am wirksamsten wäre dieses Prinzip durch GENERALSTREIK. Der kleine
Haken dabei: Die Deutschen. Obwohl die Leute, die Überwachung pur
im Osten erlebt haben, sich in der Zeit zurückversetzt fühlen, 
gibt es im großen Teil der Bevölkerung keine Bereitschaft, für
so etwas abstraktes wie Proivatsphäre auf die Straße zu gehen - 
ein voller Kühlschrank liegt einfach näher.

Option 2: Umgestaltung des Geldsystems. Das derzeitige Geldsystem
ist nicht natürlich, entgegen aller natürlichen Systeme, die eine
zyklische Schwingungscharakteristik besitzen, verhält es sich
exponentiell. Geld, das seinen Wert verliert, statt Zinsen zu
produzieren, würde natürlichen Kreisläufen sehr viel näher kommen,
und ohne künstliche Regulative wie der Weltbank oder dem IMF 
auskommen.

Ein solches Währungssystem wird garantiert nicht offiziell eingeführt,
allerdings ist diese Idee im kleineren Rahmen schon erfolgreich
praktiziert worden. Allerdings würde ein solches System eine
Abkehr von *staatlicher Fürsorge* beinhalten, ich kann mir jedoch
auch vorstellen, daß eine ausreichend große Gemeinschaft mit einer
anderen Währung, ohne Steuern zu zahlen, auch für die so gern
heute als *Versager* abgestempelten kümmern würden.


Allein: Ich halte beide Optionen zur Zeit für illusorisch. Was
die zweite Option angeht, nunja, eine eigene Währung einzuführen
ohne die üblichen Steuern zu zahlen ist meines Wissens noch ein
Kapitalverbrecher. Aber es kann funktionieren.

Ansonsten möchte ich noch sagen: Wehret den Fortschritten!
Die Anfänge sind längst gemacht.

/LC


Bewerten
- +
Anzeige