Menü
Avatar von Zensator
  • Zensator

mehr als 1000 Beiträge seit 16.03.2017

Der Minister warb erneut für neue Klagemöglichkeiten in derartigen Massenfällen.

Der Minister hätte auch die Möglichkeit ein entsprechendes Gesetz in den Bundestag einzubringen und dann abstimmen zu lassen. Warum macht er es nicht?

- Weil die Anwesenheitsquote im Bundestag permanent unter aller Sau ist?
- Weil Bundestagsabgeordnete, anders als US-Abgeordnete nur fraktionszwangsgesteuerte Lemminge ohne eigene Meinung sind?
- Weil so ein Gesetz einen Koalitionskrach provozieren würde, genauso wie das Gesetz zur Schwulen- und Lesbenehe?

Als es um die Beschneidung von Bürger- und Grundrechten ging mit seinem stupiden Netzwerkzensurgesetz, da hat der Heiko doch auch einen Weg gefunden. Ich glaube der will nur nicht. Und so jemand will im September meine Stimme haben? Der Heiko ist ein Sprücheklopfer und nicht mehr. Wenn er schlau gewesen wäre, hätte er als Bundesminister für den SPD-Vorsitz und die Kanzlerschaft kandidiert. Mit seinen 50 Jahren und vom äusseren Erscheinungsbild her, wäre er DER geeignetste Kandidat gewesen. Bekannt in der Bundespolitik, bekannt beim Wähler, jung, aber nicht zu jung. Stattdessen lässt er sich von diesem blassen, unrasierten und mit seinen 62 Jahren kurz vor der Rente stehenden unsympatischen Schulz ausboten, dessen Zug bereits nach 2 Wochen entgleist ist. Der tritt nun gegen die 63 jährige Angie an.
Wir Deutschen hätten den Mund gar nicht so weit aufreissen brauchen, als wir uns über die Oldie-Parade und der Wahl zwischen Pest und Cholera im US-Wahlkampf lustig gemacht haben. Sind wir wirklich so viel besser?

Bewerten
- +
Anzeige