Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Gotan
  • Gotan

mehr als 1000 Beiträge seit 31.08.2000

Die KJM hat die Aufgabe "ereilt", "das Internet mit zu beaufsichtigen"

Also erstmal ist die KJM von selbst gar nicht auf die Idee gekommen,
sich selbst zum moralischen Sittenwächter aufzuschwingen und "das
Internet zu beaufsichtigen". Nein, diese Aufgabe ist wie ein
Kistenteufel plötzlich aufgetaucht, hat Fangen mit der KJM gespielt
und gewonnen.

Und nun steht sie da, die KJM, mit der Aufgabe, "das Internet zu
beaufsichtigen". Nun ist das Internet weit störrischer als der
typische Jugendliche, trotzdem hat die KJM, aufgrund der gesammelten
pädagogischen Erfahrung, wirklich schon fast alles versucht:

- Strafen durch Ignorieren,
- den strengen Blick,
- die _deutliche_ Aufforderung weitere Pornographie zu unterlassen,
- an die Tafel bitten,
- Ausschimpfen vor der Klasse,
- Nachsitzen,
- Ein Gespräch mit den Eltern,
- ohne Essen ins Bett schicken (das ging erst recht in die Hose).

Inzwischen ist die KJM überzeugt es mit einem *wirklich schweren
Fall* zu tun zu haben nachdem sich einige ihrer Mitglieder wilden
Tagträumen hingaben in denen sie dem Internet mit der Prügelstrafe
drohen.

Die KJM überlegt nun, sich vielleicht zunächst einfacheren Kandidaten
zuzuwenden um daran zu üben (und auch weil sie halt die Aufgabe
ereilt hat auf jeden Fall irgendetwas zu "beaufsichtigen"). Das Ziel
der KJM ist nun, "die internationalen Finanzmärkte zu
beaufsichtigen". Ignorieren hat bislang wenig Wirkung gezeigt.

Bewerten
- +
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige