Menü
Avatar von redexec
  • redexec

719 Beiträge seit 01.07.2004

Alter Hut

All die Bugs sind lange bekannt und man kann sie mittlerweile alle zumindest leicht abstellen. Nach und nach kommen auch Updates, die sie beheben.

Alle Bugs sind übrigens mit denen von Surface Pro 4 identisch, da die Hardware fast identisch ist! Wird auch meistens nicht erwähnt..

Klar, schwache Leistung, tolle Geräte in so einem Zustand freizugeben. Es muss aber auch gesagt werden, dass die meisten Probleme auf Intels neuen Chipsatz zurückgehen. Allen voran das dumme Standby-Problem, das sich aber ganz leicht im Geräte-Manager lösen lässt.

Über die nervigsten Probleme bzw. deren Lösungen wird übrigens nicht berichtet! !!!

Was mir auf die Schnelle einfällt:

- Stromverbrauch im Standby: Intel-Problem. An der endgültigen Lösung wird seit Monaten gearbeitet. Lässt sich aber ganz leicht durch Deaktivieren des Hakens bei 'Windows kann das Gerät deaktivieren' im Geräte-Manager bei einem Intel-Dienst lösen. Leider fällt mir nicht ein bei welchem, ist aber ein ganz auffälliger.. Das Problem tritt übrigens auch bei anderen Notebooks mit dem Chipsatz auf. Von dort stammt auch die Lösung.
- Abstürze des Grafiktreibers, vor allem im Browser (Edge, Firefox..): Intel-Problem. Mittlerweile durch Updates behoben.
- Extrem verlangsamtes WLAN, so dass z.B. Update-Routinen scheitern oder erst nach zig Anläufen durchlaufen: Fehlerhafte Umsetzung eines Protokolls in diversen Routern der Markenhersteller. Auch in den FritzBoxen von AVM übrigens! Microsoft verweist auf die Hersteller, die nachbessern sollten. Da sie es aber nicht tun, gibt's von Microsoft eine Anleitung, was man in der Registry ändern kann, damit das WLAN wieder rennt.
- Lahme SSD von Samsung: gerade bei günstigeren Modellen mit wenig Plattenspeucher sind die langsamsten Teile eingebaut. Die Presse bekommt übrigens oft die bessere Hardware beigestellt, damit es nicht auffällt. Dazu kommt dann die nicht kompatible Treiber-Anbindung in Windows. Das ist Mist und wurde von Microsoft nicht behoben. Abhilfe ist aber relativ prominent in den Medien beschrieben. Entweder den Treiber von Samsung installieren, oder einen Haken im Geräte-Manager setzen. Erste Lösung ist besser, da der Haken immer wieder von selbst wieder verschwindet.
- fehlerhaftes Wechseln zwischen Desktop- und Tablet-Mode: durch Updates zufriedenstellend gelöst. Wenn bei heise das noch aufgefallen ist, hatte C't noch nicht alle Updates drauf.

Alle diese Probleme sind real, ich habe sie selbst gehabt. Hat mich am Anfang jede Menge von der 'Experience' gekostet! Aber alles mit Hilfe von Google und diversen Foren auch ohne Updates gelöst.

Und trotz all dem, sind die beiden neuen Surface-Geräte einsame Klasse! Es kommen nur wenige neue Alternativen da überhaupt nur annähernd ran. Und mit so einem Nur-Apps-Keine-Desktopprogramme-Edelschrott wie dem iPad Pro braucht keiner kommen! Wer so etwas mit einem vollwertigen Arbeitsrechner vergleicht, ist einfach nur nicht ganz sauber im Kopf.

Bewerten
- +
Anzeige