Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Andreas Rohlfs
  • Andreas Rohlfs

495 Beiträge seit 11.01.2002

Re: Immer diese Abspeckversionen; dann lieber gleich einen richtigen Server

Frickelfreund schrieb am 27. Februar 2009 14:45

> Bei Debian oder Suse Enterprise Server gibts das doch auch nicht.

> Leute, besorgt euch einen vollwertigen Server von der Konkurrenz,

Ich will nicht trollen, mich interessiert das wirklich. Bin bisher
Administrator eines Windows-Netzwerks, Linux kenne ich privat und ich
betreibe einem kleinen Sambaserver bei einem Bekannten im Büro (5
Arbeitsplätze)

Vollwertiger Ersatz?

Ich gehe mal davon aus, dass die Clients erst einmal Windows bleiben.

Habe ich dann mit Linux als Server:

Einen vollwertigen Ersatz für das Active Directroy, kann ich die
Konteneigenschaften aus dem AD auch auf dem Linux-Server nachbilden?
Beispiel: Festlegen eines serverbasierten Profils ohne Scripting oder
so. Zuweisen eines Home-Laufwerks, Login-Skripts usw.

Erstellen und Zuweisen von Gruppenrichtlinien, beispielsweise um
Standardpfade für Office zuzuweisen oder bestimmte Funktionen der
Windowsoberfläche auszublenden?

Geht so etwas wie die Softwareinstallation durch Paketzuweisung im
AD?

Kann ich Richtlinien erstellen, welche Software ausgeführt werden
kann und welche nicht?

Einfaches Ja/nein und ein zwei Stichworte würden mir reichen.


Bewerten
- +
Anzeige