Menü
Avatar von MM72
  • MM72

mehr als 1000 Beiträge seit 09.07.2018

In Neuseeland ist es auch trotz Extrem-Überwachung

nicht gelungen, das Attentat zu verhindern.

Und das gilt für die meisten Attentate.

(Auch das mögliche Kölner Rizin-Attentat wurde nicht von der NSA aufgedeckt, sondern ein mutiger Bürger nutzte das Extremistentelefon. Hat nur kaum jemand berichtet, die FAZ immerhin in einem Nebensatz.)

Aber Politiker zeigen gern "Action", also dass sie "was tun!!", weil das in Krisen gut ankommt und erwartet wird.

Man erinnere sich, NEVER FORGET, dass der neuseeländische Premierminister damals, als illegale Überwachung durch seinen Geheimdienst aufflog, sagte: Ich war's nicht, es war die NSA, die unsere Soft- und Hardware (freilich gekauft von Huawei NSA bzw. US-Herstellern) illegal nutzte!!! (Heise berichtete)

PP bedeutet für mich vor allem: Die Polizisten finden's geil, weil sie nicht raus müssen, sondern das tun können, was als "intelligent" und bequem gilt, nämlich Mausschubsen, auch wenn's draußen regnet.
Fühlen sich wie "MARINES!!", wie "NSA!!!" und absolut "Top Gun!!", können also vom Hollywood-Movie am Vorabend gleich .... weitermachen und sich als Heroes der US-Unterhaltungsindustrie fühlen, die - nachweislich - zu durchsichtigen Zwecken vom Pentagon gesponsored wird.

http://diepresse.com/home/kultur/medien/1280575/Propaganda_Ein-PentagonBuro-mit-Namen-Hollywood?from=suche.intern.portal

Ja, fragt mich mal, warum unsere Leidmedien darüber nieee schreiben?
Ich würd euch liebend gern einen FAZ/WELT/ZEIT - Link bringen ... jemand?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.03.2019 11:33).

Bewerten
- +
Anzeige