Menü
Avatar von KuMB
  • KuMB

mehr als 1000 Beiträge seit 05.01.2016

Na, da hat Merkel doch das Gebot der Datensparsamkeit zu früh durch "wenn's

nicht teurer ist" abgeschwächt?

Datensparsame Lösungen sind eben intelligentere Lösungen.

Intelligentere Lösungen kosten Grips, sind also teurer.

Merkel hat § 3a BDSG

"Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Auswahl und Gestaltung von Datenverarbeitungssystemen sind an dem Ziel auszurichten, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen."

http://www.buzer.de/gesetz/3669/a51561.htm

zum 28.5.18 abgeschafft und durch § 71 BDSG ersetzen lassen, der nun jedem Verantwortlichen ermöglicht zu sagen: "Äh, nee, war ja teurer ...":

"Er hat hierbei den Stand der Technik, die Implementierungskosten und die Art, den Umfang, die Umstände und die Zwecke der Verarbeitung sowie die unterschiedliche Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere der mit der Verarbeitung verbundenen Gefahren für die Rechtsgüter der betroffenen Personen zu berücksichtigen."

http://www.buzer.de/71_BDSG_Bundesdatenschutzgesetz.htm

Merkel hat monatelang für Big Data und gegen den Datenschutz die Werbetrommel gerührt.
Die Profiteure geben immer noch keine Ruhe:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/sap-finanzvorstand-luka-mucic-hat-forderungen-zur-digitalisierung-15286710.html

Bewerten
- +
Anzeige