Ansicht umschalten
Avatar von Euphi
  • Euphi

mehr als 1000 Beiträge seit 27.03.2000

Einfache Zusammenfassung

Da heise es ja nicht hinbekommen hat, es einfach zu erklären, und
deswegen hier um Forum wahrscheinlich gleiche jede Menge Kommentare
von Leuten sind, die es falsch verstanden haben, hier mal die
Erklärung wie ich es verstanden habe.

------------------------------------------

Jemand (nicht 1&1-Kunde) fügt in seinem XMPP-Client eine 1&1
Mailadresse als XMPP-Kontakt hinzu.
Entsprechend bekommt der 1&1 XMPP Server eine Kontaktanfrage (XMPP
funktioniert vereinfacht gesagt, sehr ähnlich wie EMail).

Wenn jetzt die angefragte Adresse auch ein XMPP-Account ist, ist alle
klar: Die Anfrage wird entsprechend an den XMPP-Client des 1&1 Kunden
weitergeleitet.

Wenn nicht, generiert der 1&1 Server eine Email an den Kunden.

------------------------------------------

Ist eigentlich ein netter Service und wohl auch im Interesse des
Anfragenden (er will ja schließlich den 1&1 Kunden in seine
Kontaktliste aufnehmen).

Bedenklich ist das nur, wenn 1&1 dabei die Werbung für den eigenen
Client in den Vordergrund stellt, statt in der Mail klar und deutlich
zu schreiben, warum diese Mail kommt - und natürlich muss die Mail
von 1&1 kommen und darf den Anfrager dann im Text erwähnen.
Auf den eigenen Client hinzuweisen, wäre meiner Meinung nach auch
noch legitim.

Weisen sie wenigstens in irgendeiner Art darauf hin, dass man auch
andere Clients verwenden kann?
Bewerten
- +
Ansicht umschalten