Menü
Avatar von yours-truly
  • yours-truly

mehr als 1000 Beiträge seit 12.11.2011

Formal ist alles richtig.

Da gibt es ganz sicher Verträge, die Wasserdicht sind und juristisch
unanfechtbar. Darüber hinaus:

Deutschland hat keine eigenen Interessen.

Wo sind unsere Interessen? 
Der Großteil der Entertainment Stars kommen aus den USA.
Ein Großteil der Aktien steckt in amerikanischen Unternehmen.
Amerikanische Ölfirmen haben die Schürfrechte in Deutschland
(Öl/Gas/Schiefergas).
Wir haben nicht einmal eine eigene Suchmaschine die annähernd in die
Größenordnung Google kommt.
Außenpolitisch - USA (siehe Krisenregionen)
Innenpolitisch - wir nähern uns Schrittweise der USA.
Gesundheitspolitisch - amerikanische Verhältnisse noch nicht, aber es
wird ähnlicher. Viele Leistungen müssen zugezahlt werden.
Bildungspolitisch ...
Merkel halt ...

Die Vermutung liegt nahe - Deutschland ist ein Vorposten.
Eine Versuchsanordnung. Ein Experimentierkasten. Laborratten. 

Ich bin nicht Antiamerikanisch. Aber wenn wir schon derart am Arsch
sind, könnten wir dann nicht auch mal von den positiven Aspekten der
USA partizipieren? 

(Mir fallen jetzt Ad Hoc keine ein, aber ich bin sicher es gibt da
auch was.)

Mit freundlichen Grüßen,
yt

Bewerten
- +
Anzeige