Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Catonga
  • Catonga

mehr als 1000 Beiträge seit 25.06.2001

Re: opengl ist (fast) tot

Guin schrieb am 18. Februar 2009 22:18

> id hat letztes Jahr leider deutlich gesagt, daß es sich mit
> Linux-Spielen erledigt hat. Die einzige Möglichkeit sei, daß ein
> Mitarbeiter in seiner Freizeit bock hat, etwas zu portieren, was
> ihnen frei stünde.

Also ich finde, daß Quake Wars einfach nur schlecht war im Vergleich
zu den Alternativen.
Warum sollte ich es mir also kaufen?

Würde ID Software auch mal außer Techdemos gute Spiele entwickeln,
dann hätte ich sicher auch viel mehr Linux Spiele von denen.

> Linux-Spiele sind damit wohl erledigt. 

Im Prinzip hat Linux ewig Zeit und OpenGL wird über kurz oder eben
lang wieder aufschließen.
Wenn es sein muß, dann halt erst mit OpenGL 4.0 oder noch später.

Aussterben wird OpenGL aber nie, solange es Linux und Mac OS X gibt.

> Bleibt noch die aktuelle UT
> Engine, wenn ich das richtig sehe. Aber wie dort die Pläne sind weiß
> ich nicht.

Epic setzt schon seit Jahren auf DirectX.
OpenGL wird nur noch nebenbei entwickelt, damit man die Engine besser
bewerben und sagen kann, daß sie auch unter OpenGL funktioniert.
Aber wie schon gesagt, solange es hier Mac OS X gibt, wird es auch
immer Spiele Engines geben, die OpenGL verwenden.


Bewerten
- +
Anzeige