Menü
Avatar von Konrad Neitzel
  • Konrad Neitzel

mehr als 1000 Beiträge seit 23.03.2000

Re: Dann bleibt Hein Blöd aber blöd

Also:

Wenn du es nicht glaubst: Wieso nimmst Du Dir die Zeit, das zu schreiben? Also irgendwie seltsam.

Dann hast Du eine tolle Logik ...

-> Es geht um die "Hein Blöds", die halt an einer Ecke wohnen, wo es kein schnelles Internet gibt.
-> Und das sind dann die breiten Massen....

Ja, diese Landflucht. Lauter verweiste Städte in Deutschland und die Menschen verteilen sich weit auf kleine Höfe. Bei einem so wenig dicht besiedelten Land wie Deutschland ist das wirklich ein großes Problem. Daher ja: Diese riesen Masse an "Hein Blöds", die auf Ihren Einsiedlerhöfen total von der Welt abgeschnitten sind und von aktuellen Entwicklungen nicht mitbekommen ist ein gravierendes Problem ...

Aber Moment. Wenn die Masse doch auf den Einsiedlerhöfen leben und die Städte verweist sind, dann kann das Problem doch auch nur von einzelnen, noch in der Stadt lebenden Bürgern sein ...

Hmm ... nee ... irgendwie passt da alles nicht zusammen ....

Also selbst in abgelegenden Dörfen gibt es meist DSL. Kein HighSpeed aber doch so, dass viele Dienste gut laufen.... Und das wird für so einen Dienst doch bestimmt reichen....

Nur eben wird so ein Angebot doch niemanden interessieren. Angebote gibt es viele, aber die interessieren heute doch auch kaum jemanden. Wieso sollte es plötzlich jemanden interessieren, was da aufgebaut wird? Die, die sowas nutzen würden werden heute schon andere Möglichkeiten haben denke ich mal.....

Viele Grüße,

Konrad

Bewerten
- +
Anzeige