Ansicht umschalten
Avatar von Jürgen Kuri

mehr als 1000 Beiträge seit 06.01.2000

Re: @heise: Arbeitet der Artikelautor Daniel AJ Sokolov wirklich für nic.at?

quantumLeap schrieb am 21. Juni 2007 20:01

> Ich habe das Thema mal bewusst aus den Kommentartiefen geholt, da ich
> dort keine Antwort gefunden habe. Stimmt es, dass der Autor der drei
> "Spamhaus gegen nic.at"-Artikel wirklich für nic.at arbeitet, wie von
> spamhaus.org behauptet?

Na, ich kann verstehen, dass man in so einem Fall lieber zwei Mal
hinguckt, aber eines möchte ich doch betonen: Wir sind in diesem Fall
Berichterstatter und haben keine Interessen, weder auf der einen noch
der anderen Seite. Auch haben wir die Fakten dargestellt und beide
Seiten zu Wort kommen lassen - soweit sie sich gegenüber uns geäußert
haben. Von einer Seite gab es auf Anfragen aber nur gar keine oder
solche Reaktionen, die man auch beim besten Willen allenfalls als
unflätig bezeichnen kann. Das mag dem Ego des Betreffenden gut getan
haben - der Sache dienlich war es keineswegs. Wir lassen uns
jedenfalls durch Beschimpfungen nicht von Berichterstattung abhalten.

Wie auch immer: Daniel AJ Sokolov ist *kein* Mitarbeiter von nic.at,
er arbeitet *nicht* für nic.at. Er ist zwar im so genannten
Förderungbeirat der Internet Privatstiftung Austria
(http://www.netidee.at/die_ipa/der_foerderungsbeirat/), dabei geht es
aber *nicht* um die nic.at (darin hat die IPA die .at-Domainregistry
ausgelagert), sondern um die Förderungen von Internet-Projekten im
Rahmen von "netidee". Sokolov hat in diesr Funktion *nichts* mit
nic.at zu tun, weder was Maßnahmen der Registry, noch was ihre
Finanzierung oder ihre Politik angeht. Auf der anderen Seite
beispielsweise war es für uns selbstverständlich, dass Sokolov
*nicht* über Netidee für heise online berichtet, da er im
Förderungsbeirat sitzt. Die Berichterstattung über Netidee (etwa
http://www.heise.de/newsticker/meldung/88844,
http://www.heise.de/newsticker/meldung/79273) mussten wir deshalb
ohne Sokolov machen.

Wir arbeiten jetzt bereits seit mehreren Jahren mit Daniel AJ Sokolov
zusammen, um ein gewisses Maß an Berichterstattung über Österreich zu
gewährleisten. Bisher gab es für uns nie Anlass zu Zweifeln an seiner
Unabhängigkeit und seiner sauberen Arbeitsweise. Und das hat sich
auch jetzt nicht geändert.

In diesem Sinne, schönen Freitag, Jürgen Kuri, c't/heise online

Bewerten
- +
Ansicht umschalten