Menü
Avatar von Marwolf2004
  • Marwolf2004

mehr als 1000 Beiträge seit 11.09.2004

Ist es nicht interessant,...

... wie in ein und der selben Sachfrage so unterschiedlich geurteilt wird. In Deutschland dürfte man wohl auf auch dann Gebühren zahlen, wenn die ÖR im Kanal Lautsprecher aufstellt und dort sendet. Dann zahlt man halt Scheißhausgebühren, pro Muschel...

(und ja, ich weiß... in D gilt mittlerweile die Haushaltsabgabe. Aber das Thema ist ja schon älter)

Kann es sein, dass vielleicht doch was dran ist an der Behauptung mancher, dass die Gerichte und Behörden der BRD eben keine staatlichen Gerichte und Behörden sind, sondern Institutionen von privatwirtschaftlicher / handelsrechtlicher Natur (BRD GmbH)? Während in anderen Länder Gerichte dann doch staatlich sind und somit eine andere Verpflichtung / Ausrichtung haben?

Zumindest kommt es mir so vor, als ob allgmein anerkannte Rechtsnormen und Auffassungen in D wesentlich häufiger verbogen werden, als anderswo... z.B. Verträge zu Lasten Dritter. Was die aktuelle GEZ in D nun mal ist.

Bewerten
- +
Anzeige