Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von JoergPrante
  • JoergPrante

32 Beiträge seit 13.04.2000

Technik des subito DRM

Die Vorsitzende von subito, Frau Braun-Gorgon, hat bereits im Juni
2006
über die Technik des künftigen DRM in subito informiert:

Link auf den Vortrag:

http://www.ekz.de/fileadmin/ekz/cms_old/files/427.pdf

Zum Einsatz kommt ein Produkt der amerikanischen Firma FileOpen
Systems.

D.h. alle PDF-Zugriffe von WissenschaftlerInnen und StudentInnen
werden offenbar durch einen US-amerikanischen Kontrollserver erfasst
und ausgewertet. Es handelt sich dabei um nichts anderes als eine
ausländische Überwachungstechnologie, die das Ziel hat, eine
Auswertung des Lese- und damit Forschungsverhaltens anhand bestellter
elektronischer Dokumente in Deutschland zu ermöglichen.

Da stellt sich die Frage, inwieweit das mit Art. 5,3 GG noch in
Einklang gebracht werden kann.

Es wäre zu wünschen, wenn die subito-BestellerInnen auf ihre
verfassungsmässig verbrieften Rechte aufmerksam würden und sich nicht
freiwillig von der die Verfassung aushöhlenden
Überwachungstechnologie vereinnahmen liessen.

Bewerten
- +
Anzeige