Menü
Avatar von evilk666
  • evilk666

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2002

Das Ministerium widersprach...

<<< Das Ministerium widersprach darin dem Argument der
Open-Data-Aktivisten, dass eine unangenehme Veröffentlichung
verhindert werden soll. Schließlich sei es gegen das Magazin Der
Spiegel nicht vorgegangen, als es über das Dokument berichtet hatte
und es den anfragenden Bürgern übermittelt. >>>

Sollte man dann nicht erwarten, dass man die Entscheidungen der
Gerichte akzeptiert und weitermacht? Statt dessen ...

<<< Auch das Bundesinnenministerium gibt sich abwartend: Zur Zeit
werde dort die "Rechtslage und Optionen" geklärt, erläuterte ein
Sprecher des Hauses gegenüber heise online. >>>

Das sieht so aus, als wolle man weiterhin mit Händen und Füßen die
Veröffentlichung verhindern. Aber allein aus Urheberrechtsgründen?
Glaubwürdig hört sich das für mich nicht an. - Obwohl...
Urheberrechtsverletzung ja inzwischen so etwas wie Terrorismus zu
sein scheint, wenn man sich die historische Entwicklung der
Urheberrechts-Gesetzgebung anschaut.

Bewerten
- +
Anzeige