Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Michael9
  • Michael9

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2000

Re: PayPal lebt doch wie die Made im Speck

Cacheman schrieb am 23. September 2011 21:06

> Keine Frage - wenn ich die waere wuerde ich auch versuchen dieses
> Geschaeftsmodell von der Online- in die Offline Welt zu exportieren.
> Bei 1% Marge fuer jede Zahlung ist das wie ein Goldesel.

Nur: viele Leute in der Finanzbranche schauen an was Paypal
macht und wie viel es die kostet.

Und dann rechnen sie mal nach und stellen fest: scheiße für
die Kohle müssen wir schon gut ins Risiko gehen, jedenfalls
am Anfang. Dann versandet die Idee.

Wer sich Paypal richtig ansieht und über "Kleinigkeiten"
wie eUS-Importierte Kuba-Verkaufsverbote hüpft, sieht
einen sehr trickreiche Konstruktion, für die man Jahre
braucht nur um die Juristischen Fallstricke zum Umgehen.

Jeder der Paypal Konkurrenz machen will, hat genau mit
den selben Problemen zu kämpfen, muss kräftig ins
Risiko gehen. Und weil man das nicht machen will, baut
sich hier ein zukünftiger Monopolist mit dem 
entsprechenden Gebaren auf - während man in den Foren 
der "Cuba-Rum Liebhaber" plötzlich "feststellt", dass 
es auf eine Uralte 80er Jahre Banküberweisung keinen 
Käuferschutz gibt.

"Deine Bank mag für dich nicht beliebig ins Risiko 
gehen? ACH WIRKLICH?" 

Bewerten
- +
Anzeige