Menü
Avatar von Corvus Corax

mehr als 1000 Beiträge seit 25.03.2002

Risiko bei bargeldlosem Zahlungsverkehr...

...er ist auf funktionierende und vernetzte Computersysteme angewiessen. Es gibt kein "offline Backup" um am Bäcker um die Ecke noch Brot zu kaufen während der Strom weg ist.

Unter normalen Bedingungen ist das kein Problem, Strom und Internet werden in der Regel hierzulnde rechtzeitig wieder hergestellt um keine Engpässe auftreten zu lassen.

Im Krisenfall ist das anders. Sollte Nordkorea angreifen, wäre die Versorgung der Zivilbevölkerung sehr viel verwundbarer.

Das größte Problem ist aber nicht Menschen-gemacht. Stichwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Carrington-Ereignis

Etwa einmal in 100 Jahren kommt es zu stärkeren Sonnenstürmen - also Sonneneruptionen die die Umlaufbahn der Erde kreuzen. Das hat vergleichbare EMP Effekte wie eine oberhalb der Atmosphäre gezündete Atombombe, aber über viele Stunden.

In so einem Fall würden insbesondere

- Stromverteilnetze zerstört. Die in Überlandleitungen induzierten Spannungen wáren ausreichend um in fast allen Verteilernetzen die Umspanntransformatoren durchbrennen zu lassen. Diese zu reparieren bzw zu ersetzen würde u.U. Monate dauern, es ist also nicht mit dem Wider-einlegen einer Sicherung getan. Der Strom ist u.U. für mehrere Wochen weg mit allen Folgeerscheinungen (Ausfall der Kühlketten, Ausfall der Pumpen an gas und Wasserverteilungsnetzen, ...)

-Induzierte Starkströme in langen Rohrleitungen. Das kann zu Lecks und Brüchen führen, bei Öl oder Gasleitungen auch zu Explosionen.

- Zusammenbruch drahtloser Verbindungen. Die Geomagnetischen Störungen lassen wärend ihres andauerns keinen Funkverkehr zu. Geräte mit Antennen und Funkempfänger werden ggf auch beschädigt und müssen ausgetauscht werden. Kein Mobilfunknetz, kein Radio

- Ausfall sämtlicher Satellitenverbindungen - Abgesehen von der direkten Störung des Funkverkehrs würden mit Ausnahme militärischer und speziell gehärteter Satelliten die meisten Komunikationssatelliten sowie GPS und ähnliches schwer beschädigt bzw unbrauchbar.

- Ausfall von Computersystemen - Die induzierten Spannungen können stark genug sein um Mikroelektronik direkt zu beeinträchtigen und eventuell auch dauerhaft zu beschädigen. insbesondere bei längeren drahtgebundenen Verbindungen (Glasfaserkabel sind nicht anfällig!)

Sollte so ein Fall eintreten kann man elekronischen Zahlungsverkehr vergessen, und zwar weltweit und für mehrere Wochen. Eine funktionierende Notfallwirtschaft kann nur funktionieren wenn es ein gültiges und ausreichend verfügbares "offline Zahlungsmittel" gibt.

Wie bei anderen wiederkehrenden Naturereignissen ist nicht die Frage "ob", sondern nur "wann".

Bewerten
- +
Anzeige