Menü
Avatar von jsm36
  • jsm36

mehr als 1000 Beiträge seit 04.12.2009

vertrauenswürdige Lieferanten

Die Bundesregierung und die EU haben dem US-Druck widerstanden. Die Europäer wählen den Weg von transparenter Sicherheit: die Ausrüstung kritischer Infrastrukturen und deren Anbieter müssen bestimmten Anforderungen entsprechen, um zugelassen zu werden. Die Bundesnetzagentur hat bereits Eckpunkte formuliert, wie Anbieter zugelassen und Netzwerkkomponenten zertifiziert werden sollen.

Was ist das? Die Dokumentation eines Traums?

Es ist doch bekannt das die NSA/CIA Router von US-Herstellern abfängt und manipuliert. Hat man denn deshalb US-Hardware oder Produkte von US-Firmen ausgeschlossen?

Man hat nichts, ich wiederhole: nichts (nichts) gegen Huawei in der Hand. Und die will man nun ausschließen.
Gleichzeitig behauptet man, man ließe sich nicht erpressen.

Die US-Regierung soll Deutschland damit gedroht haben,...

Äh, warum "soll gedroht haben"???
Das ist ein Fakt, unbestitten, aus erster Hand!
Wer hat heise dazu gerbacht diese Desinformation zu verbreiten?

Sind das diese "vertrauenswürdige Lieferanten"? Die, die uns ganz offen bedrohen und erpressen?

Regeln "für alle"

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Huawei-und-5G-Regulierer-stellt-neue-Sicherheitsstandards-fuer-Netze-vor-4328885.html
Und wer soll das noch glauben?

Bewerten
- +
Anzeige