aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Benedictus
  • Benedictus

98 Beiträge seit 16.01.2002

@Heise: Lasst uns Schwule doch in Ruh!

Also ich muss sagen, dass ich den Beitrag über Homoportale selbst als
Schwuler völlig überflüssig finde. Wenn wirklich 90% der Deutschen
heterosexuell sind, dann wird es gerade die überhaupt nicht
interessieren, was 10% der Bevölkerung machen. Und diese 10% werden
sowieso Portale wie Gayromeo kennen, dazu braucht es keinen
"Werbebeitrag" auf heise.de. Das spricht sich unter Schwulen auch so
rum.

Und um ehrlich zu sein, kann ich als Schwuler gerne darauf verzichten
durch so einen Beitrag auf Heise noch mehr angefeindet zu werden, mir
dumme Sprüche anhören zu müssen und diskriminiert zu werden.

Außerdem bin ich nicht heiß darauf dass Heten auf Schwulenportale
aufmerksam werden. Denn viele Schwule mögen es nicht von Heten
gestört oder gar geoutet zu werden. Die sollen sich lieber auf ihren
Portalen rumtreiben.

Als Schwuler hat es mich nie interessiert, was Heten über mich oder
Schwule generell denken.  Diverse Ansichten und Meinungen einiger
Heterosexueller bauen nicht auf wirkliche Erfahrungen auf. Und
verlogen finde ich diese ganzen Argumente gegen Schwule auch. Als ob
Heten so viel vorbildlicher wären.

Die meisten Kinderficker gibt es unter Heten. Diverse Freundinnen
berichten mir, dass sie auf Dating-Portalen auch nur sexuell
angemacht werden. Und dass heterosexuelle Paare mehr Rechte als
schwule Paare bekommen sollten, weil sie ja so vorbildliche Eltern
sind, wage ich auch zu bezweifeln (Rauchen und Trinken in der
Schwangerschaft, Gewalt, Missbrauch, Verwahrlosung, Überlassung der
Erziehung den pädagogischen Einrichtungen oder Medien).

Und dass wir Schwulen einen Einfluss auf Eure Kinder hätten und sie
auf Schwul umerziehen könnten, einfach Schwachsinn. Wenns danach
ginge, dürfte es bei all dem heterosexuellen Einfluss in
Kindergärten, Schulen, im Fernsehen, Büchern, Radio überhaupt gar
keine Schwulen geben. Die Welt, das Fernsehen, alle Medien sind von
Heten für Heten gemacht. Der heterosexuelle Einfluss ist so enorm.
Für Euch ist das normal, aber als Schwulen muss einem das einfach nur
auffallen. Es werden fast ständig halbnackte Frauen im Fernsehen
eingeblendet. Sogar in Nachrichten. Also wer beeinflusst hier wen???

Und die Mär, dass Heteros bei der Verhütung gewissenhafter sind,
merkt man ja an den "wenigen" ungewollten Schwangerschaften. Für
Heteros ist Verhütung doch nur Vermeidung einer Schwangerschaft, um
die sich in erster Linie die Frau zu kümmern hat.

Und im Ernst, klar finde ich es toll, dass Heterosexuelle für
Nachwuchs sorgen. Wenn sie es nicht täten, dann hätten selbst wir
Schwulen ein Problem. Denn auch unser Nachwuchs wäre ja dann
gefährdet. Wir können uns ja nicht selbst reproduzieren. "Und das ist
auch gut so", würden jetzt wieder einige Homophobe sagen. Ja aber Ihr
habt recht. Denn wenn schwule schwanger werden könnten, dann hätte
Deutschland im Gegensatz zu jetzt "zu viele Kinder". Und ich wüßte
nicht, wie nur 10% der Deutschen diesen enormen Nachwuchs bewältigen
sollte.


Bewerten
- +
Anzeige

heise online Themen