Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von dynamis
  • dynamis

mehr als 1000 Beiträge seit 05.05.2003

Warum vertritt Schutt-Waetke eigentlich immer so "Nobody-Programme"???

Von diesem Spiel "Earth 20sonstwas" habe ich zum ersten Mal im
Zusammenhang mit Logistep-Abmahnungen gelesen, von der Lernsoftware
eines Holger Achtermann ebenso. Kann mir jemand den Sinn dahinter
erklären?

Wäre ich Logistep oder Schutt-Waetke, würde ich eher versuchen, die
"Big Names" zu vertreten, Software oder Musik, die sich großer
Popularität erfreut und häufig zu finden ist.  Oder wollen die Big
Names nicht mit denen zusammenarbeiten?

Lernsoftware.  Wenn ich etwas lernen will, dann ziehe ich dazu

a) frei verfügbare Informationen aus dem Internet oder
b) ein gutes Fachbuch heran

Lernsoftware würde ich nur kaufen, wenn ich wirklich davon überzeugt
bin, daß mir das etwas bringt. Und um das beurteilen zu können,
müßte ich erst mal wissen, daß es sie gibt.  Ich wäre mir jedenfalls
nicht sicher, ob es "Softwarepiraten, Hacker, Spinner" waren, die den
geschäftlichen Mißerfolg von Holger Achtermann begründet haben, oder
einfach mangelndes Vermögen, sein Produkt bekannt zu machen und zu
vermarkten.

"Menschen, die meinen, jede Software auch mit Key-Generatoren
einsetzen zu können"

Frage die ich mir noch nie gestellt habe: Wie ist eigentlich der
Legalitätsstatus von Key-Generatoren?  Ein Programm, bei dem man
beispielsweise auf einen Button klickt, und eine Nummer ausgegeben
wird.  An und für sich legal, oder?  Und ein Programm, bei eine
Nummer ausgegeben wird, die einen gültigen Lizenzkey für Programm XY
darstellt?  Ist es eine kriminelle Handlung, so ein Programm zu
schreiben?  Oder herunterzuladen?

dynamis
Bewerten
- +
Anzeige