Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von lc_2010
  • lc_2010

7 Beiträge seit 04.05.2010

Was ist nur aus dieser Branche geworden...

Es ist schon ziemlich traurig zu sehen, was aus dieser Branche
geworden ist. Weniger als eine Handvoll große Publisher sind
geblieben und deren Gebaren unterscheidet sich nicht wirklich. Es
geht um Marken und Verkaufszahlen und die Inhalte werden immer
langweiliger.
Nun mag man sagen, dass der Erfolg ihnen recht gibt und so ist es
wohl auch wirklich, aber persönlich kann ich nur sagen, obwohl ich
nach wie vor mit Mitte 30 sehr gerne spiele, dass diese Branche mir
absolut gar nichts interessantes mehr zu bieten hat. Ich habe in den
letzten Jahren ganz genau ein Spiel gekauft und das war es eigentlich
noch nicht einmal wert. Dagegen waren die 90er ein reines Feuerwerk
an Kreativität und neuen Ideen. Mit jedem Jahr wurden die Spiele
komplexer und anspruchsvoller. Zur Zeit scheint es genau in die
andere Richtung zu gehen: Je simpler das Spiel, desto erfolgreicher
verkauft es sich. Es ist wohl auch kein Zufall, dass in den 90ern
Leute wie Richard Garriot oder ein Sid Meier nicht nur für eine Marke
sondern auch für eine Idee standen. 
In den 80ern war man ein Freak, in den 90ern schon nicht mehr ganz so
freakig und die Anerkennung, die man sich gewünscht hat, haben wir
dann nach 2000 bekommen mit dem Ergebnis, dass es nun ein big
business ist, das zwar nicht mehr als freakig betrachtet wird,
allerdings eben auch nur noch ein Geschäft ist. Ehrlich gesagt hatte
ich es mir anders erhofft. Es ist wirklich schade um die technischen
Möglichkeiten der heutigen Hardware, denn sie würde definitiv Spiele
epischen Ausmaßes erlauben! :/

Bewerten
- +
Anzeige