Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von alkalamba
  • alkalamba

mehr als 1000 Beiträge seit 18.06.2001

1st Life!

Hab neulich eine extrem krasse Sache entdeckt: First Life!

Viele Unzulänglichkeiten des Second Life gibts hier nicht: Die
Framerate ist perfekt (wenn man Augen 1.0 benutzt), und es gibt sogar
noch Chats, wo die Kommunikationspartner sich in ganzen Sätzen ohne
Netz-Slang ausdrücken. OK, die Quests können manchmal recht
langweilig sein, zumal so praktische Transportmittel wie die Drachen
aus WOW fehlen. Und das Gewinnen größerer Mengen an Credits bzw. Gold
gestaltet sich schwieriger, als man das aus WOW oder Second Life
kennt. Dafür fühlen sich aber Flirts irgendwie deutlich realistischer
an.

Einige Teilnehmer des First Life bemängeln gelegentlich, dass die
Handlungsmöglichkeiten recht eingeschränkt seien: Feuerregen zaubern
ist auf jeden Fall eine anspruchsvollere Aufgabe als in WOW, mir
persönlich ist es im First Life noch nicht gelungen (aber ich bin ja
auch erst First Life Level 26). Diese Leute übersehen jedoch, dass
die Interaktionsmöglichkeiten bei näherer Betrachtung ausgefeilter
und detaillierter sind als in den meisten bekannten MMORPGs. So ist
es im First Life nicht nur möglich, Gegenstände aufzunehmen und zu
manipulieren - auch komplexere Aufgaben wie das Streichen der eigenen
Wohnung gehen (mit etwas Übung) sehr intuitiv und ohne die gewohnten,
hakeligen Interfaces von der Hand.

Einige Nachteile sollen nicht verschwiegen werden: Mit höheren
Erfahrungsleveln nimmt die Latenz deutlich zu, und es können recht
kostspielige Healthpacks erforderlich sein. Der oder die Betreiber
des Ganzen halten sich relativ bedeckt, auch wenn einige Teilnehmer
zumindest berichten, ihm oder ihnen begegnet zu sein - guten Support
sollte man also zumindest nicht erwarten. Außerdem nervt es, dass ein
großer Teil der Zeit für die Beschaffung der Credits draufgeht, was
die Motivation drückt - hier sollte nachgebessert werden, in diesem
Punkt scheint WOW deutlich attraktiver zu sein.

Alles in allem ist First Life aber eine sehr vielversprechende,
betont realistische Umgebung, die sich schon wegen der in höheren
Levels erreichbaren Beziehungs-Add-Ons lohnt. First Life ist deshalb
auch erfolgreicher als WOW oder Second Life (ca. 6,7 Milliarden
Teilnehmer). Wer von Second Life oder WOW wechselt, wird vielleicht
anfangs unter Anpassungsschwierigkeiten leiden (Chats erfordern
deutlich mehr sprachliche Fähigkeiten, die körperlichen
Beschränkungen des Charakters, der leider immer noch nicht 10 Meter
hoch springen und sanft landen kann, erfordern viel Übung und
Training), aber wenn man sich erstmal an das neue Interface gewöhnt
hat, kann es sehr viel Spaß machen, zumal im First Life der
Frauenanteil deutlich höher ist als in den meisten MMORPGs.
Passionierten WOW-Spielern ist jedoch anzuraten, vor dem
Beziehungs-Add-On zuerst die Quest "Erster Aufenthalt außerhalb der
Wohnung" erfolgreich abzuschließen und den Charisma-Skill ein paar
Punkte höher zu pushen.
Bewerten
- +
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige