Avatar von amigo99
  • amigo99

638 Beiträge seit 03.07.2006

Der Umgang mit Papier und Füllfeder

ist durch nichts zu ersetzen, zumindest bis zu einem gewissen Alter. Alleine die Förderung der Feinmotorik ist es wert zumindest in Volks- und Mittelschulen auf dieses Medium nicht zu verzichten. Auf Papier gibts kein "Backspace" sodass man Fehler praktisch unkorrigierbar macht, Tintenkillerverbot mal vorausgesetzt. Auch Taschenrechner sollten IMHO bis zum 15. Lebensjahr NICHT verwendet werden. Was heutige Electronic-Kids abliefern ist einfach vielfach grauenvoll.
Und ja, ich empfinde Handschrift als Kulturgut. Ich hab die Tastatur erst mit 18 kennengelernt, war für mich früh genug.

Bewerten
- +
Anzeige