Avatar von Thomas Zeman
  • Thomas Zeman

6 Beiträge seit 22.08.2016

Vertrauen in Microsoft

Ich war Windows Phone Sympathisant der ersten Stunde aus 2 Gründen: Langjähriger Entwickler für Microsoft Platformen und der Einstellung lieber erst die Schwächeren zu unterstützen auch wenn es mehr Aufwand oder Schmerzen erfordert. Um davon nur ein paar zu nennen: Von Phone 7 das keine Push Notifications oder background jobs konnte oder kannte über Phone8 mit der völlig lieblosen Synchronisation von Daten mit dem PC über ein zusammengeschustertes Tool ( http://www.windowscentral.com/wp-desktop-sync-app-windows-7-and-8-updated ) bis hin zu der ewigen Warterei auf das Windows 10 Update.
Diese Dinge sind nicht Resultat des harten Marktes, sondern der Priorität und damit schlicht den finanziellen Mitteln die Microsoft der Platform beigemessen hat. Denn sicherlich hätte man von den einigen zehntausend Entwicklern auch ein paar mehr an Windows Phone setzen können. Hat man aber nicht sondern stattdessen hier mal 2 Milliarden für Minecraft oder dort mal 26 Millarden Dollar für LinkedIn ausgegeben. Und das fängt an mich leicht wütend zu machen, denn abgesehen von Windows Phone, muss Microsoft sich die Frage gefallen lassen, wie viele der Dinge die in den letzten Jahren auf den Build Konferenzen mit viel Drive vorgestellt wurden von Microsoft selbst ( ! ) längst wieder begraben sind? Man denke an WindowsRT Tablets, Silverlight, der Zeit wo die Zukunft von .NET zugunsten von "go native" auf der Kippe stand (was sich jetzt auch bereits wieder erledigt hat) bis hin zu den vielen kleinen Dingen wie zb eine Windows Workflow Foundation oder Prism das allerhöchstens noch durch Community Support lebt.
Nun ist es August 2016 und ich stehe vor der Frage: Soll ich anfangen mich mit ASP.NET Core auseinander zu setzen oder mir lieber ein paar Tutorials von Golo Roden zu Node ansehen?
Diese Entscheidung habe ich noch nicht getroffen aber meine Sympathie für Microsoft hängt momentan an einem ganz dünnen Faden.

Mein 930 ist langsam in einem untragbaren Zustand und eins ist sicher: Ein 950 wird es nicht mehr werden. Den Marktmisserfolg hat Windows Phone genau einem zu verdanken: Microsoft selbst.

Bewerten
- +
Anzeige