Menü
Avatar von CoolAllo
  • CoolAllo

mehr als 1000 Beiträge seit 19.06.2003

Was soll denn bitte "Wählermanipulation" sein? Das heißt schlicht "Wahlkampf"!

Und ja, den dürfen nicht nur die Parteien selber machen, sondern auch die Bürger.

Und ja, auch ausländische Bürger. Wieso sollte ich nicht meinem Freund in den USA sagen, dass ich Trump nicht mehr lange als Präsident sehen will, weil ich denke dass er ein Idiot ist?

Profiling? Klingt doch sinnvoll, dass man mit den Leuten Kontakt aufnimmt, bei denen es interessant ist. Gibt es auch im anderen Kontext, dann heißt es "Deutschland spricht", wo jemand einfach mal andere sucht mit denen er diskutieren kann.
Und wenn dabei jemand einen AfD-Wähler umstimmt wird gejubelt.

Aber wenn jemand per Facebook-Anzeige AfD-Wähler darüber informiert, dass die AfD einige Pläne hat die für ihre typische Wählerschaft nicht so gut sind ist das nicht mehr okay?
Da hat doch nur irgendwer Angst vor den Dingen, die er nicht versteht.

Wahlkampf für alle! Wenn die Demokratie keinen Wahlkampf aushält, wieso nennt man sie dann Demokratie?

Bewerten
- +
Anzeige