Menü
Avatar von communistri
  • communistri

34 Beiträge seit 08.12.2017

Re: nur 7,7 Milliarden Dollar...

Uber will 2018 an die Börse. Wie immer, wollen alle Investoren eines Startups schnell Kasse machen, solange die Euphorie noch nicht verflogen ist. Wegen verschiedener Querelen hat es bei Uber eben etwas länger gedauert, bis man meinte, ein eingeführtes Unternehmen mit Zukunft vorweisen zu können.

Kann also sein, dass Softbank den hohen Unternehmenswert für einigermaßen realsitisch hält und mit dem Abschlag die Gewinnspanne vorzubereiten versucht, die sie beim Börsengang durch den Aktienverkauf nach heutiger hoher Bewertung erzielen will.

Oder aber sie will langfristig investiert bleiben, weil sie glaubt, dass Uber sein strategisches Ziel, in allen Ländern der Welt den Taxi- und Fahrservice zu kontrollieren, auch erreicht. Das hieße dann aber, dass die Softbank Uber aktuell mit dem unteren Wert bewertet, aber mit ganz erheblichen Wertsteigerungen in den nächsten Jahren rechnet.

Natürlich kann man bei der Hingabe von 7,7 Mrd. USD in bar auch Rabatte einfordern. Aber die Softbank will durch ihr Investment ganz sicher deutlich mehr als nur die Rabattmarge realisieren und auf keinen Fall Geld in den Sand setzen.

Bewerten
- +
Anzeige