Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von wellknown
  • wellknown

mehr als 1000 Beiträge seit 28.09.2005

Es wird sich nichts ändern

Wikimedia Deutschland verwaltet Geld, welches von Wikipedianern
erwirtschaftet wird. 

Was ja auch ok wäre. 

Wenn aber diese Wikipedianer auch an der Verteilung mitbestimmen
wollen, gibt es die harte Hand der Bürokraten, die ihre Macht nicht
aus der Hand geben wollen. Und das wird mit allen Mitteln
durchgesetzt. Egal wie, ob durch Diffamierung, gezielte
Desinformation usw.

Wer etwas gegen den Verein sagt, wird als Spinner abgetan. Egal, ob
es sich um Personen handelt, welche fachlich weit über denen stehen,
welche den Verein gerade führen. 

Und dann gibt es noch die Speichellecker. Massig an der Zahl - und
mit jedem Euro, der gespendet wird, werden es mehr. 

Denn wer vor den Vorsitzenden brav die Straße abschleckt, bekommt
einmal einen Job. Wer dazu nicht bereit ist, ist ein Widersacher
gegen die angeblich gute - eigentlich beste - Sache. 

Und wer einmal einen Job bekommen hat (und sei es etwas noch so
Abstruses, wie zB ein Buch mit (kostenlosen) Beiträgen von
Wikipedianern zu erstellen, welches nicht eine einzige Person
interessieren wird, der wird die Wege vor den erleuchteten
Vorsitzenden und Geschäftsführern lecken. Bis es blitzt vor Sauber.
Hauptsache man kann Geld verprassen für Unsinn. 

Ja so ist es mit uns Deutschen. Wir haben uns seit den dreissiger
Jahren nicht geändert. Wir sind immer noch erbärmliche
Speichellecker. 

In der Zwischenzeit wird Wikipedia immer größer. Durch die kostenlose
Arbeit von Hunderten. Die das machen, was man eigentlich ursprünglich
dachte, was zu tun sei. 

Aber die Speichellecker und Bürokraten interessiert das schon lange
nicht mehr. Im Gegenteil. Wikipedianer sind unerwünscht und stören
nur die Machterhaltung.
Bewerten
- +
Anzeige