Menü
Avatar von thogar
  • thogar

mehr als 1000 Beiträge seit 18.12.2010

Irgendwie kein Wunder wo sich die Wirtschaft beim Steuern zahlen zunehmend...

Irgendwie kein Wunder wo sich die Wirtschaft beim Steuern zahlen zunehmend... zurückhält, wenn man das Steuern zahlen aus eigenem Gewinnbestrebungen fast ausschließlich den Bürgern überlässt, dann wird eben irgendwann die Infrastruktur & Co. darunter leiden.

Was ich aber nicht verstehe an der ganzen Sache ist, das Untersuchungen wie jetzt vom "Institut der deutschen Wirtschaft" (IW) nicht auch zu dem Schluss kommen dass die Wirtschaft selbst daran Schuld ist dass es so ist, weil sie sich seit Jahrzehnten durch aktiven Lobbyismus und daraufhin erlassenen Gesetzen nicht mehr in dem Maße am Steueraufkommen beteiligt wie einst.
Es ist doch ganz logisch wenn die Partei die maßgeblich die Infrastruktur nutzt, sie aber über angemessen hohe Steuern nicht bezahlt, dann diese Infrastruktur irgendwann nicht mehr den Ansprüchen genügt. Das ist betriebswirtschaftliches Grundwissen in der ersten BWL Woche, warum ist es beim IW nicht vorhanden?

Oder glauben die IW'ler jetzt etwa allen Ernstes wegen ihres Gejammer der Bürger sollte daraus ableiten bzw. "motiviert werden" die Kosten dafür zu übernehmen damit sich die Unternehmen die Gewinne einstecken können?

Ganz ehrlich liebe Leute vom IW, verarscht doch bitte jemand anders... +o(

Bewerten
- +
Anzeige