Menü
Avatar von CoolAllo
  • CoolAllo

mehr als 1000 Beiträge seit 19.06.2003

Re: Raspberry Pi statt vServer

Warum sollte man zurueck in die Steinzeit der fixen Kapazitaeten wollen?

Du redest über Dinge die auf anderen Skalen ablaufen als das hier. Jemand der mit Clouddiensten umgehen kann gibt sich auch nicht mit einem Pi als Server zufrieden.
Wer immer das wirklich einsetzen will wird es weder für HPC noch für Profihosting einsetzen können. Der "vServer" für Privatpersonen ist eins der wenigen Szenarien wo das hier Sinn ergibt.

Davon abgesehen sind fixe Server gar nicht so dumm, wenn du mal die Kosten von Blech und ähnlich dimensionierten Cloudangeboten vergleichst. Cloud lohnt sich nur, wenn du wirklich häufig hoch und runterskalierst. Für feste Anforderungen fährst du immer schlechter. Wundert ja auch wenig, wieso sollen die dir plötzlich was schenken? Weniger Sicherheit in der Kostenkalkulation als beim monatlichen Angebot, komplexere Infrastruktur und Kunden die es nutzen wollen um Geld zu sparen. Da muss der Cloudhoster was pro Stunde draufschlagen damit es sich für ihn noch lohnt.

Bewerten
- +
Anzeige