aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Eva K
  • Eva K

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Geistige Tiefstapeleien im Forum - Der Umbau der DTAG zum Netzanbieter beginnt

Klar, daß auf diese Nachricht einmal mehr die fundierten Beiträge der
Branchenkenner des Forums folgen. Oder anders ausgedrückt: Das
Glöckchen "Telekom" klingelt, und der Pawlowsche Hund "Telekombasher"
sabbert und beginnt lautstark zu kläffen: Erpressung, Monopol, unsere
Steuergelder, verstaatlichen... Fisch für euch alle! <°)(((((><

Mir sind Kritik oder Lob an der Telekom momentan mal gänzlich
schnupppe. In dieser Nachricht sehe ich etwas vollkommen anderes als
den Versuch der Telekom, sich die Weltherrschaft zu sichern. Sie
bestätigt eigentlich nur meine seit Monaten gemachte Beobachtung, daß
der Konzern in den kommenden Jahren vom  ITK-Gemischtwarenladen zum
Netzanbieter umgebaut werden soll. 

Kommunikationsdienstleistungen bietet inzwischen auch
Elektro-Albrecht um die Ecke an, damit läßt sich kein wirkliches Geld
mehr verdienen. Der Verlust an Endkunden bei der DTAG wurde hier
schon mehrfach in Nachrichten thematisiert, die Zahl der Wettbewerber
wächst. All diese Diensteanbieter benötigen aber ganz dringend ein
Netz, das sie selbst nicht finanzieren können oder wollen. Und genau
das Netz hat die Telekom, das ist ihr Kapital, da bedienen sich schon
heute alle Wettbewerber.

Der Bedarf an Netzkapazität wird in den kommenden Jahren noch weiter
sreigen, die bestehenden Engpässe, vor allem in ländlichen Gegenden,
müssen dringend beseitigt werden. Was ist also naheliegender, als in
den nächsten Jahren die Dienstleistungsbereiche für Endkunden,
geschäftlich wie privat, nach und nach abzustoßen und den Konzern zum
reinen Netzbetreiber umzustellen? Wer sich ein wenig im Konzern
auskennt und die Umstrukturierungen der letzten Monate und die
geplanten Umstrukturierungen sieht, kann sich einen Reim darauf
machen.

Ich wage mal die Prognose, daß das in fünf bis sechs Jahren durch
ist, der Konzern sich weitestgehend vom Endkundengeschäft getrennt
hat und hauptsächlich Netzdienstleistungen für alle Diensteanbieter
zur Verfügung stellt.

Das Thema Monopol dürfte unter diesem Aspekt allerdings neu zu
diskutieren sein.

Eva K.
Bewerten
- +