Avatar von feuerzeugbenzin
  • feuerzeugbenzin

mehr als 1000 Beiträge seit 20.07.2011

mal ein anderer blickwinkel aufs heroindealen in den USA

die USA erleben grade eine heroinepidemie, weil durch das massenhafte verschreiben von opiaten ein haufen anhängiger generiert wurden.
die pharmalobby hat da ganze arbeit geleistet, und die ärzte haben da auch schön mit gemacht.
das ging bis "vor kurzem" so, dann wurden per gesetz die verschreibungskriterien verschärft, und nun gibts einen haufen abhängiger die nichts mehr verschrieben bekommen und sich ihren stoff wo anders suchen müssen.
siehe auch:
https://en.wikipedia.org/wiki/Opioid_epidemic

das problem ist hausgemacht, und anstatt sich um das eigentliche problem - die süchtigen - zu kümmern, wird in guter alter USA-western manier drauf gehauen.

der "war on drugs" ist gescheitert, das tote pferd weiter reiten zu wollen ist irrsinn. entweder sind die machthaber zu dämlich das zu erkennen, oder da steckt eine andere agenda dahinter - schließlich sind die gefängnisse dort privatisiert, und können nur gut geld einfahren wenn sie vollständig belegt sind.

Bewerten
- +
Anzeige

heise online Themen