Menü
Avatar von MAKFreddy
  • MAKFreddy

mehr als 1000 Beiträge seit 30.10.2000

Die Angst des Hasen vor der Schildkröte

Bei vielen der heutigen Entwicklungen d.h. Abo-Software, Cloud, DRM, Geoblocking etc. kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie nur ein Ziel verfolgen - die Firmen haben Angst die Kontrolle zu verlieren. Nicht nur die Kontrolle über Inhalte, das könnte man ja noch nachvollziehen, sondern auch die Kontrolle über die (Geschwindigkeit der) technische Entwicklung. Man fürchtet, dass man von kleinen, engagierten Startups rechts überholt wird, weil man sich über die Jahre daran gewöhnt hat "Marktführer" zu sein - nur ist das kein Zustand, sondern erfordert harte Arbeit und ständige Aufmerksamkeit.

Will heissen, man muss den Kunden zuhören und ihre Wünsche erahnen - leider beschäftigen sich die Unternehmen nur noch mit den eigenen Ideen und zahlen, Kunden sind ein lästiges Übel, das man sich so gut wie möglich vom Leib hält - vollautomatisierte Subunternehmer Hotline sei dank. Sind die Kunden erst einmal abhängig gemacht, liegt die Latte für einen Wechsel zu einem Wettbewerber viel höher.

Man kann sich also zurücklehnen und dem "Kunden" hin und wieder ein kleines Leckerere geben und ansonsten selbst bestimmen, wie schnell oder besser langsam die Entwicklung fortschreitet - da wird mal eben eine Gesichtserkennung zum sensationellen Feature, dass der Wettbewerb das schon lange bietet verschweigt man natürlich. Verkauft wird uns Kunden das natürlich als toller Service. Es kann wirklich nicht in unserem Interesse liegen uns so abhängig zu machen - aber manch einer verschwendet daran keinen Gedanken und genießt den Moment - der Kater danach kommt noch früh genug.

Firmen, die wirklich kundenorientiert sind muss man mittlerweile wirklich mit der Lupe suchen - ich glaube den Unternehmen ist nicht klar, dass viele Kunden als Kunde wahrgenommen werden wollen und nicht nur als jemand der für Umsatz sorgt und von dem man dann nichts mehr hören will - ja viele würden dafür sogar ihre über Jahre antrainierte "Schnäppchenmentalität" aufgeben.

Als Kunde kommt man sich heute mehr wie eine Geldkuh...ähm...Milchkuh in der Massentierhaltung vor - viel eintöniges, vermeintlich leckeres Futter, dann passt auch die Geld....ähm...Milchleistung.

Bewerten
- +
Anzeige