Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von MichaelFfm
  • MichaelFfm

mehr als 1000 Beiträge seit 26.07.2004

Zentrale Aussage Obamas:

Zitat:
"Wir werden unfairen Praktiken rund um die Welt, inklusive Ländern
wie China, entgegentreten." Ziel sei, gleiche Wettbewerbsbedingungen
zu schaffen. "Weil Amerika immer gewinnt, wenn die Bedingungen gleich
sind."

Das klingt nach Handelskriegen wenn die sog. "Partner" nicht so
spuren wie die USA es gerne hätten. Da auch die Geheimdienste mit
drinnen hängen kann auch davon ausgegangen werden das man sich ähh
"gleiche Voraussetzungen" ggfls. mittels Industriespionage oder ähh
"Ehrenmorden" verschaffen will.
Und die US-Regierung springt so wie es die US-Industrie wünscht, auch
das ist kein Geheimnis. Also werden in Zukunft RIAA und Co bestimmen
wer in Guantanamo einsitzen darf, vorausgesetzt die Content- und
Patent-Mafia mit ihren billigen Marktmodellchen genießen da keinen
Vorrang.
Weiterer Vorteil dieses Systems: Man muß nicht mehr langjährig und
mit fraglichen Ergebnissen mit anderen verhandeln, die US-Industrie
befiehlt einfach was die US-Regierung als Feind zu bekämpfen hat.

Ich frage mich nur was passiert wenn z.B. es China einfallen sollte
US-Staatsanleihen gegen Cash zurückzugeben oder die Kundschaft die
meist unbrauchbaren Produkte aus den USA erst garnicht kauft. Dann
wird entweder viel Geld gedruckt oder die USA sind dann plötzlich
ganz klein oder die Kunden werden mittels juristischer Tricks zum
Kauf gezwungen.
Hmm - im übrigen, hatte nicht Obama mal einen Nobelpreis abgestaubt
und Merkel eine Medaille um den Hals gehängt?

Bewerten
- +
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige