Avatar von yatasima
  • yatasima

mehr als 1000 Beiträge seit 04.09.2001

Re: @heise: SAT2IP

Christian Stieber schrieb am 28.03.2017 12:06:

Naja, ich weiß ja nicht.

Ich hab einen DVB-C Receiver der die Programme streamed, kann mir aber nicht vorstellen daß das z.B. für meine Eltern irgendwie sinnvoll wäre (und ich weiß auch nicht ob die TVs mit sowas umgehen können).

Auffallend ist auch daß z.B. XBMC in der Version die ich gerade installiert habe mit dem EPG nicht umgehen kann, der VLC aber scheinbar schon. Ob es da keinen Standard gibt oder sich irgendjemand nicht daran hält weiß ich nicht, ist für Endnutzer aber auch keine tolle Situation.

Zugegeben, die Forderung war nicht ganz uneigennützig. ;-)

Mittlerweile habe ich die SAT-Schüssel des Vorbesitzers auf dem Dach reaktiviert (Blitzschutz? Eine gute Gelegenheit, das nachzuholen.).
Das Koax-Kabel durchs Haus wurde vom Vorbesitzer gekappt, der hatte Kabelempfang. Eine Außenverkabelung war aus ästhetischen Gründen nicht gewünscht (WAF!).

Also
- neuer LNB rein (digital...)
- Steckdose im Spitzboden machen lassen
- Triax TSS 400 mkii SAT>IP-Server
- diverse Devolo-Adapter
- Wetek Play 2 am TV-Gerät

Der Stecker war kaum drin, hatte ich auf dem Tablet schon TV per UPNP und Kodi. Am PC die Senderliste in m3u konvertiert, freute sich auch VLC drüber.

Das dann auch im Wohnzimmer auf der Wetek-Box zu haben war deutlich mehr Aufwand und Gefrickel.

Die "Wetek Play 2"-Box startet nun automatisch Kodi (Krypton) und springt in die TV-App (Stichwort IPTV) mit Senderliste. EPG kommt von einer Kodi-Seite. Aufnahme wird so aber nicht unterstützt, das macht dann der PC mit VLC.

Der WAF (Woman Acceptance Factor) ist nun OK, allenfalls umschalten dauert noch zu lange. Es könnten vier Leute unabhängig sehen, die Kinder wird es irgendwann freuen.

Die "Wetek Play 2" soll ja ein kleines Wunderding sein, aber selbst mit dem eingebauten DVB-T2-Tuner laufen Bild und Ton gelegentlich um Sekunden auseinander. Und den SAT>IP-Server schalte ich vormittags für ein paar Stunden per Zeitschaltuhr aus. Sonst geht der selbst nach beendetem Streaming nicht in den Standby-Modus, sondern heizt ordentlich weiter.

Das Thema wird von der Industrie (und Presse) leider stiefmütterlich behandelt. Im Handel ist fast nichts zu SAT>IP-Clients zu bekommen. Online gibt es auch fast nur veraltete (Android 2.x) und/oder lausig bewertete Technik.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.04.2017 22:57).

Bewerten
- +