Menü
Avatar von MegaStoffel
  • MegaStoffel

4 Beiträge seit 03.12.2019

Re: Win10 Aktivierung - gatherosstate.exe Genuineticket funzt immer noch!-Teleme

Moin,

sorry, wenn ich ein altes Thema wieder ausgrabe, aber da Win 7 demnächst nicht mehr supportet wird, ist es ja wieder aktueller geworden.

Ich habe einen alten PC mit Win7 Home Premium:
ASROCK 1155 H77 Pro4/MVP
INTEL CORE i5-3570 3,4 Hhz 6MB 77W

Aktuell mit einer SSD 120 GB für Windows 7 und einer normalen 1TB-HD für Daten; hauptsächlich nutze ich den PC für Audio-Software (Cubase 10, Melodyne Studio 4, Reason 10 usw.), aber natürlich habe ich auch Office-Programme, Spotify, Firefox, Thunderbird und jede Menge anderes Zeugs drauf (vorsichtshalber: natürlich alles legal gekauft).

Der PC soll um 2 SSDs mit jeweils 1tb und 16GB RAM (auf insgesamt 32GB) erweitert werden. Ergebnis soll ein Dual-Boot-System sein: System 1 mit frisch aufgesetztem Win10 und allen neu installierten Musikprogrammen auf einer der SSDs, weitere SSD für Soundbibliotheken; System 2: upgegradetes Win10 auf der alten 120er SSD, Daten für Nichtmusikprogramme auf der „normalen“ 1tb-HD

Ich möchte von dem aktivierten Win 7 Home Premium auf Win 10 Home upgraden (mit MCT auf USB-Stick), dabei aber wie erwähnt Win 10 Home frisch auf einer der neuen SSDs installieren. Da Win 7 Home Premium auf meinem Rechner ein OEM-Produkt ist, kommt vermutlich nur die gatherosstate.exe/genuineticket.xml-Methode infrage. In der Beschreibung im letzten Beitrag klingt es so, als ob das Problem mit der Aktivierung trotz neuer Komponenten mit genuineticket umgangen werden kann (Achtung, laaanges Zitat):

„Ich hatte mal drei mal den Prozessor und oder auch RAM mehrmals getauscht. Dann brauchte ich wieder das vormals erzeugte Genuineticket.xml., weil dann die Aktivierung weg ist durch Komponententausch (CPU/RAM).
Einfach das vormals erstellte Genuineticket.xml wieder nach ClipSVC kopiert, Internet an, ggf. Reboot, und Win10 bleibt aktiverbar , selbst nach Tausch von CPU/RAM z.B.
WICHTIG!!
Backup von Genuineticket.xml machen, Kopie umbenennen nach z.B. "Genuineticket.xml_Kopie_fuer_Mainboardherstllername_Model_Seriennumern_auf_Aufklebern_Platine-Anschlussbuchsen". Die Namensbennung ist wichtig, damit man nicht durcheinander kommt, und die Backups der Genuinetickets zur jeweiligen Hardware (Mainboard) schnell richtig zuordnen kann. Die Seriennumer mit rein in den Namen, falls man mehrere gleiche Mainboards hat.Auch wenn Mainboards gleich sind, ist ja z.B. MAC-Adresse von Onboard Ethernet anders.
Auch Backupen, weil Windows 10 löscht das Genuineticket.xml aus dem ClipSVC Verzeichnis automatisch nach AKtivierung.
Wenn man das Genuineticket.xml wieder braucht, Kopie vom dem Backup nochmal machen, nur die Kopie des Backups selber zurück umbenennen nach "Genuineticket.xml". Anhand selben Datums und Uhrzeit sieht man zu welchem Backup der jeweiligen Hardware es gehört. Danach wieder ggf. nach ClipSVC kopieren mit Internet und Reboot, (wenn Aktivierung durch Komponententausch weg sein sollte). Das ist ja bei Windows generell bekanntermaßen so.“

Bekomme ich das Win 10 Home denn überhaupt vom MTC-USB-Stick auf eine neue SSD installiert und aktiviert? Ist ja schließlich eine neue Komponente und laut dieser Aufstellung https://www.gieseke-buch.de/windows-7/wann-ist-beim-hardwaretausch-eine-reaktivierung-erforderlich kommt man ja sogar schon bei einer neuen Festplatte in den kritischen Bereich. Und es soll ja noch 'ne zweite SSD und 16GB mehr Speicher dazu. Erst SSD1 einbauen, neues genuineticket erstellen, aktivieren; dann SSD2 und dann RAM oder die gesamte Hardware einbauen und dann mit genuineticket aktivieren?

Falls das dann geklappt hat, will ich noch das alte System auf Win10 upgraden (auch mit MTC, aber direkt upgraden und dann gegebenfalls noch ein paar Treiber aktualisieren). Da soll dann die Nicht-Musiksoftware drauf laufen. Geht das oder meckert Windows dann, weil es ja quasi zwei upgegradete Win10s sind?

Über Lösungsvorschläge (auch welche, die ich bisher übersehen habe) würde ich mich freuen! Oder doch einfach bei Lizengo für ca. 40,- Win 10 Pro besorgen?

Bewerten
- +